Ausbau des Messeplatzes trägt Früchte
 

Ausbau des Messeplatzes trägt Früchte

Die NürnbergMesse gibt ihre Bilanzzahlen für das Jahr 2000 bekannt.

Das Jahr 2000 ist bei der NürnbergMesse in den Bereichen Ausstelelrzahl, verkaufter Standfläche, Fachbesucher und Umsatzerlöse von Rekordwerten geprägt. Mit einem um 30 Prozent gestiegenen Anteil der internationalen Aussteller erklimmt die NürnbergMesse im europäischen Vergleich immerhin Platz 8 im Ranking der international bedeutendsten Messeplätze.

Generell erhöhte sich die Zahl der Aussteller im Vorjahr um 13 Prozent, die internationalen Aussteller legten sogar um 15 Prozent zu. Die Zahl der Fachbesucher stieg um 13 Prozent, die der internationalen Fachbesucher um 29 Prozent. Auch beim Congress Center NürnbergMesse zeigt die Wachstumskurve nach oben: die Zahl der Belegtage stieg um 7 Prozent.


Die Umsatzerlöse kletterten auf 82,86 Millionen DM (rund 580 Millionen Schilling). Etwa zwei Drittel davon wurden durch Eigen- und Partnerveranstaltungen lukriert.


Und auch vom ersten Halbjahr 2001 weis Messechef Bernd Diederichs Positives zu berichten: im Vergleichszeitraum stieg die Zahl der Aussteller um 17, die der internationalen Aussteller um 24 Prozent. Auf den mittlerweile 140.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden heuer insgesamt 62 Veranstaltungen abgehalten. Ein deutliches Zeichen dafür, dass die im Vorjahr getätigten 44 Millionen DM-Investitionen (rund 308 Millionen Schilling) erste Früchte tragen. (spr)

stats