Aus für wirtschaftsblatt.at
 

Aus für wirtschaftsblatt.at

Screenshot: facebook.com/wirtschaftsblatt
Der Zeitpunkt der Schließung sei noch ungewiss.
Der Zeitpunkt der Schließung sei noch ungewiss.

Nach dem Printblatt kommt jetzt auch das Aus für die Onlineplattform.

Auf der noch aktiven Facebook-Page vom „WirtschaftsBlatt“ wurde eine Grafik mit dem Text „Der Schmerz geht, der Stolz bleibt“ gepostet.

Wie „derStandard“ berichtete,  erklärte Alexis Johann, Geschäftsführer der styria digital one, hierzu in einem Facebook-Post: „Styria ist leider gezwungen, wirtschaftsblatt.at zu schließen. Wir führen nun mit allen, die bei uns für 2016 gebucht haben, Gespräche". Der Zeitpunkt der Schließung soll noch nicht feststehen. Erst vergangen Woche einigten sich Belegschaft und Geschäftsführung auf einen Sozialplan (HORIZONT berichtete)
stats