Aus für E-Business
 

Aus für E-Business

Verlagsgruppe Handelsblatt stellt Wirtschaftswoche-Ableger ein.

Die Online-Ökonomie verliert ein weiteres Medium. Die Verlagsgruppe Handelsblatt stellt E-Business, im Frühjahr gestarteter Ableger der Wirtschaftswoche, mit sofortiger Wirkung ein. Das vierzehntägig erscheinende Magazin hatte bereits vom Start weg mit Schwierigkeiten zu kämpfen, da die New Economy bereits während der Gründungsphase auf Talfahrt war. Gründungschefredakteur Gregor Neumann musst bereits nach drei Ausgaben Ulrich Pecher, der vom mittlerweile eingestellten Business 2.0 kam, Platz machen. Und auch Pecher hatte kein Glück mit E-Business. (tl)

stats