Aus für das Interviewmagazin "Galore"
 

Aus für das Interviewmagazin "Galore"

Aufgrund der "ungünstigen Entwicklungen im Anzeigengeschäft" wird das Heft in Zukunft nur noch online erscheinen.

Am 10. Juni 2009 wird das Interviewmagazin "Galore" der Dortmunder Dialog GmbH zum letzten mal in gedruckter Form am Kiosk erscheinen. Dem Heft bleibe "aufgrund der ungünstigen Entwicklungen im Anzeigengeschäft", wie es in einer Mitteilung heißt, sowohl "aus wirtschaftlichen als auch strategischen Aspekten keine Alternative". Und das eine Ausgabe vor der Veröffentlichung der Nummer 50. "Als kleiner wie unabhängiger Verlag fiel es uns schwer, Hürden in Vertrieb und Marketing zu überwinden, die für uns in Kombination mit der derzeitigen Wirtschaftskrise nicht mehr zu nehmen waren", erklärt Herausgeber Michael Lohrmann. "Galore" sei in jedem Fall nicht auf qualitativer Ebene gescheitert.


Die Marke wird jedoch im Internet weitergeführt. Unter www.galore.de werde in Zukunft täglich ein neues Interview zur Verfügung stehen. Gratis. Die Leitung der Onlineplattform wird Gründermitglied Sascha Krüger übernehmen. Die bisherige Chefredakteur darf als freier Autor zuliefern.
stats