Audio: City-Reportage-Podcast gegründet
 
Inselmilieu
Die Gründerinnen Jana Mack (l.) und Julia Breitkopf
Die Gründerinnen Jana Mack (l.) und Julia Breitkopf

Näherkommen in Zeiten sozialer Isolation: Mit 'Inselmilieu' bekommt Wien einen neuen Podcast, der die Hörer einlädt, einen Blick auf bisher wenig beachtete Orte und Menschen zu werfen.

Von nackten Hippies in der Lobau über gläubige Christen hin zu Menschen, die der Suizid eines Familienangehörigen vereint: So weit reicht die Themenpalette von Inselmilieu. „Wien ist so vielfältig und dennoch leben wir alle in unserer eigenen Bubble. Mit unserem Podcast zeigen wir die Lebensvielfalt unserer Hauptstadt und bringen Menschen wieder näher zusammen“, so die beiden Gründerinnen Julia Breitkopf und Jana Mack, deren Podcast das Gefühl vermitteln will, mittendrin zu sein.

Raus aus dem Leben in Filterblasen und Echokammern

Das Multimedia-Projekt ist ein Produkt der Corona-Krise und die Antwort auf Berührungsängste, mit bestimmten Menschen in Kontakt zu treten oder über sensible Themen ins Gespräch zu kommen. „Zu einer Zeit, in der wir alle in unseren Wohnungen an den Computer gefesselt sind, wollen wir die Möglichkeit schaffen, die eigene Bubble zu verlassen”, so die gebürtige Oberösterreicherin Julia Breitkopf. Die studierte Soziologin und selbstständige PR-Beraterin – im Podcast unter ihrem Spitznamen Yogi bekannt – regt gemeinsam mit ihrer Kollegin Jana Mack dazu an, sich mit dem eigenen Inseldasein auseinandersetzen und damit Interesse und Toleranz gegenüber Menschen zu schaffen, die andere Lebensentwürfe pflegen.

Durch Fotoreportagen fremde Welten entdecken

Die aufwendig produzierten Reportagen, die etwa alle fünf Wochen erscheinen, kann man nicht nur als Podcast anhören, sondern auch ansehen. „Jede Podcastfolge wird von einer Fotoreportage begleitet. Sie erlauben einen visuellen Einblick in die Welt jener Menschen, die vor unser Mikro treten”, erzählt die Journalistin und Fotografin Jana Mack, Wahlwienerin aus dem süddeutschen Freiburg. Eine Starthilfe hat das Projekt von der Wiener Wirtschaftsagentur aus dem Topf der „Wiener Medieninitiative“ bekommen. Langfristig möchte sich das vielversprechende Medienformat durch die Unterstützung von Sponsoren, Kooperationspartnern und die eigene Hörerschaft finanzieren. Produziert wird der Podcast mit hohem Qualitätsanspruch von den Journalistinnen selbst.

Nächste Folge: Jugend in Favoriten

In ihrer nächsten Reportage nehmen die beiden Podcasterinnen ihre Hörer mit auf eine Reise in den 10. Wiener Gemeindebezirk und blicken hinter die Schlagzeilen: Was beschäftigt Jugendliche in Favoriten und wie sie sieht ihre Welt aus? Zu hören gibt es den neuen Podcast auf allen gängigen Podcast-Apps wie Spotify oder Apple Podcast sowie auf der Website www.inselmilieu-reportage.at, wo auch die Fotoreportagen zu finden sind.

stats