Audio bis Kino: Wettbewerb rund um CIVIS Medi...
 
Audio bis Kino

Wettbewerb rund um CIVIS Medienpreis 2021 startet

CIVIS

Bis einschließlich 21. Jänner 2021 können europäische Programmleistungen zu den Themen Migration, Integration und kulturelle Vielfalt eingereicht werden.

Der CIVIS Medienpreis zeichnet herausragende Produktionen im Fernsehen, Radio und Internet aus, die das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher geographischer und kultureller Herkunft fördern.

Die Preise werden in vier Bereichen und in verschiedenen Kategorien vergeben:

Video Award: Nicht-fiktionale Programme, Fiktionale Programme und Social Media Formate (Bewegtbild)

Audio Award: Kurze Programme bis 6 Min., Lange Programme ab 6 Min. und Podcasts

Young C. Award (Film, altersbegrenzt)

Cinema Award (Publikumspreis)

Der Civis Top Award zeichnet die beste Produktion des Jahres aus den Bereichen Audio, Video und Young C. zusätzlich aus. Eine direkte Bewerbung zu diesem ist nicht möglich. Die Preise sind insgesamt mit 27.000 Euro dotiert.

Ausgeschrieben wird der CIVIS Medienpreis von der ARD, vertreten durch den WDR, gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung. Der ORF, die SRG SSR, RTV Slovenia, ARTE, 3sat, phoenix, die Deutsche Welle, das Deutschlandradio und die EBU sind Medienpartner.

 

stats