Auch Dichand und Mahr sprechen bei Presseförd...
 

Auch Dichand und Mahr sprechen bei Presseförderungs-Enquete

Heute
"Heute"-Herausgeberin Eva Dichand
"Heute"-Herausgeberin Eva Dichand

Die "Heute"-Herausgeberin referiert über Technologie und Journalismus.

"Medienförderung neu – Was braucht die Demokratie?" - so heißt die geplante Enquete von Medienminister Thomas Drozda, die am 19. September stattfindet (HORIZONT berichtete). Einige Referenten waren bereits bekannt: So kommen bei der Veranstaltung unter anderem Matthias Karmasin, Fritz Hausjell, Helga Schwarzwald, Alfred Grinschgl und Daniela Kraus zu Wort. 

Wie der "Standard" nun berichtet, wird auch "Heute"-Herausgeberin Eva Dichand bei der Enquete vertreten sein. Sie soll über "Technologie als Driver von Journalismus und neuen Medienformen" referieren. Dichand war zuletzt mehrere Monate in den USA, um sich dort Ideen und Inspirationen für "Heute" zu holen. 

Auch der ehemalige Manager von "Kronen Zeitung" und RTL und heutige Medienberater, Hans Mahr, wird bei der Enquete reden - ebenso wie VÖZ-Präsident Thomas Kralinger. Kralinger machte bereits im August im HORIZONT-Interview deutlich, dass es schnell zu Änderung bei der Presseförderung kommen müsse: "Ich glaube, dass man anhand dieser unerfreulichen Entwicklung [Einstellung des WirtschaftsBlatts, Anm.] – die ich aber seitens des Managements der Styria Media AG nachvollziehen kann – sich sehr rasch mit Änderungen der Rahmenbedingungen beschäftigen muss."
stats