Auch 2001 gibt es eine "Lange Nacht der Musee...
 

Auch 2001 gibt es eine "Lange Nacht der Museen"

50.000 Besucher stürmten in der ersten "Langen Nacht der Museen" österreichweit die Ausstellungshallen. Auch 2001 wird es wieder Gelegenheit zum nächtlichen Museumsbesuch geben.

50.000 Besucher stürmten in der ersten "Langen Nacht der Museen" österreichweit die Ausstellungshallen. Auch 2001 wird es wieder Gelegenheit zum nächtlichen Museumsbesuch geben.

115 Museen in Wien Graz, Linz und Innsbruck hieltem am 17. Juni 2000 auch des nächtens ihre Pforten offen. Zwischen 18.00 und 1.00 Uhr nützten 50.000 Menschen die Gelegenheit zu einem Besuch der Kunst- und Schausammlungen abseits des üblichen. Die von Sissy Mayerhoffer, Chefin des ORF-Marketing und Geschäftsführerin der ORF-Enterprise, organisierte Aktion stieß auch bei den Direktoren der Museen auf große Zustimmung. Laut einer Integral-Umfrage beurteilten die Besucher "Die lange Nacht der Museen" mit einer Durchschnittsnote von 1,5.


Jetzt wurde vom ORF und den Museen ein Dacapo fixiert. Am Samstag, dem 9. Juni 2001, haben interessierte Besucher wieder die Möglichkeit, "Museen einmal anders" zu erleben. Bei der zweiten "Langen Nacht der Museen" sollen weitere Schausammlungen in ganz Österreich mitmachen.

stats