ATVplus dementiert kolportiertes Premiere-Int...
 

ATVplus dementiert kolportiertes Premiere-Interesse

Der Bezahlsender Premiere will laut "tv media" bei ATVplus einsteigen, der österreichische Privatsender dementiert derartige Überlegungen.

Einem Bericht der aktuellen Ausgabe von "tvmedia" zufolge, plane der Bezahlsender Premiere den Einstieg bei der österreichischen Privat-TV-Station ATVplus: "Einer Diskussion über engere Kooperationen mit ATVplus und in der Folge über den Erwerb von Anteilen an ATVplus würde ich mich sicher nicht verschließen", zitiert das Wochenmagazin den Premiere-Geschäftsführer Georg Kofler. In einem ersten Schritt wolle Premiere seinem Fußballrechte-Partner ATVplus bei den Übertragungen der Bundesliga unter die Arme greifen, in weiterer Folge solle dann Premiere eine Fußball-Show produzieren, die die ATVplus-Sendung "Volltreffer" ersetze, so der "tv media"-Bericht weiter. "Jeglicher Grundlage" entbehren diese Aussagen, dementiert ATVplus den "tv media"-Artikel: "ATVplus verhandelt seit längerem mit verschiedenen Investoren über einen möglichen Einstieg beim österreichischen Privatsender - mit Premiere wurde nicht verhandelt", lässt die ATVplus-Pressesprecherin Alexandra Damms wissen. Lediglich über eine technische Zusammenarbeit mit Premiere in Sachen Fußball-Show sei nachgedacht worden - "keinesfalls wird es aber eine ,Volltreffer'-Sendung unter der redaktionellen Leitung von Premiere geben."

(jed)

stats