ATV-Chef Fuchs ist jetzt noch zuversichtliche...
 

ATV-Chef Fuchs ist jetzt noch zuversichtlicher

Der Rundfunkbeirat der KommAustria hat sich dem Vernehmen nach für die Erteilung der bundesweiten terrestrischen Privat-TV-Lizenz an den Bewerber ATV ausgesprochen.

Der Rundfunkbeirat der KommAustria hat sich dem Vernehmen nach für die Erteilung der bundesweiten terrestrischen Privat-TV-Lizenz an den Bewerber ATV ausgesprochen. Für ATV-Geschäftsführer Tillmann Fuchs ist die im übrigen für die lizenzerteilende KommAustria nicht bindende Empfehlung des Rundfunkbeirats "ein sehr wichtiges Signal in unsere Richtung". Vor allem freut Fuchs, dass die Entscheidung über die Empfehlung dem Vernehmen nach einstimmig zustande kam. Nun gehe er – so Fuchs – "selbstbewußt und voll Zuversicht" in die in der Woche 51 stattfindenden mündlichen Verhandlungen zwischen KommAustria und den im Rennen verbliebenen vier Bewerbern um die bundesweite Lizenz (neben ATV auch noch Kanal 1, Andreas Sattler und Ganymedia Network).

(max)


stats