Attacke: Hacker veröffentlichen erneut HBO-In...
 

Attacke: Hacker veröffentlichen erneut HBO-Inhalte

HBO
Serien der HBO-Cashcow "Game of Thrones" waren diesmal nicht betroffen
Serien der HBO-Cashcow "Game of Thrones" waren diesmal nicht betroffen

Wieder gelangte bislang unveröffentlichtes Material des TV-Sender ins Internet.

Der TV-Anbieter HBO wird weiter von Hackern erpresst. Internetkriminelle, die seit Wochen Geld fordern, um von weiteren Veröffentlichungen von sendereigenem Material abzusehen, haben HBO nun weiter unter Druck gesetzt. Wieder sind bisher unveröffentlichte Teile des TV-Programms öffentlich zugänglich gemacht worden. Es handelt sich aber nicht um weitere Folgen der erfolgreichen Serie "Game of Thrones", sondern um Serien der Comedyreihe "Lass es, Larry". Das berichtet das deutsche "Handelsblatt".

HBO versuchte, die Angelegenheit herunterzuspielen: Es handle sich "um kleinste Teile gestohlener Informationen", auf die man nicht noch weitere Aufmerksamkeit" lenken wolle. Man stehe auch nicht in Kontakt mit den Erpressern. Die Kriminellen, die sich "Mr. Smith" nennen, hatten zuvor E-Mails veröffentlicht, in denen ihnen von HBO 250.000 Dollar für die Rückgabe der gestohlenen Daten versprochen wurden. Davon zeigen sich die Hacker aber unbeeindruckt - sie fordern angeblich ein Lösegeld in Millionenhöhe.

[Red.]
stats