AT&T kauft Time Warner für 85 Milliarden
 

AT&T kauft Time Warner für 85 Milliarden

Time Warner
Die Übernahme soll bis Ende 2017 abgeschlossen werden, wobei die Behörden und auch die Aktionäre von Time Warner noch zustimmen müssen.
Die Übernahme soll bis Ende 2017 abgeschlossen werden, wobei die Behörden und auch die Aktionäre von Time Warner noch zustimmen müssen.

Der Telekom-Konzern AT&T übernimmt Time Warner und wagt sich damit einen Schritt weiter ins Mediengeschäft. Der Kaufpreis liegt bei 85,4 Milliarden Dollar - mit übernommenen Schulden sind es 108,7 Milliarden Dollar.

Der angekündigte Deal wäre die größte Unternehmensübernahme in diesem Jahr – der Kauf des Gentechnikkonzerns Monsanto durch das deutsche Pharmaunternehmen Bayer machte „nur“ 66 Milliarden Dollar aus.

HBO, CNN und Warner Bros

Zu Time Warner gehören unter anderem der Pay-TV-Sender HBO, der News-Kanal CNN sowie das Hollywood Studio Warner Bros – durch den Kauf folgt AT&T dem Trend, dass sich immer mehr Telekommunikationskonzerne neue Erlösquellen suchen und diese oft in exklusiven Medien-Inhalten finden. Ähnlich der Medienbranche befindet sich das Kerrgeschäft der Telekom-Riesen unter Druck.

Abschluss bis Ende 2017

Die Übernahme soll bis Ende 2017 abgeschlossen werden, wobei die Behörden und auch die Aktionäre von Time Warner noch zustimmen müssen. Ebenfalls rief Disney zu einer Wettbewerbs-Prüfung auf.

Für AT&T selbst ist der angepeilte Kauf auch ein Risiko – denn das Unternehmen ist bereits mit 120 Milliarden verschuldet und muss sich für diesen Deal erneut mit 20 Milliarden Schulden belasten. Nach ersten Berichten der Übernahmen fiel die Aktie des Telekommunikationskonzerns bereits. Vergangenes Jahr übernahm dieser den Satelliten-TV-Anbieter DircetTV.
stats