APA-Politik-Ranking: Nehammer im Juli erneut ...
 
APA-Politik-Ranking

Nehammer im Juli erneut mit stärkster Medienpräsenz

APA/HERBERT NEUBAUER
Nehammer schon wieder an der Spitze
Nehammer schon wieder an der Spitze

Im aktuellen APA-Comm-Politik-Ranking landet Bundeskanzler Karl Nehammer zum wiederholten Male an der Spitze. Johanna Mikl-Leitner landet in den Top fünf und erreicht damit ihre bisher beste Platzierung im Jahr 2022.

Das aktuelle APA-Comm-Politik-Ranking, das laufend die Berichterstattung von 15 österreichischen Tageszeitungen analysiert, zeigt für im Juli 2022 ein weiteres Mal Bundeskanzler Karl Nehammer als medial meistgenannten Politiker Österreichs. Im Vergleich zum Vormonat baut er seine Präsenz um 25 Prozent aus und führt das Ranking mit 934 Beiträgen an. Dabei war die Energiepreisfrage der mit Abstand präsenteste Themenkomplex. Außenpolitisch gesehen erregte er mit dem Empfang von Ungarns Ministerpräsidenten Viktor Orban mediale Aufmerksamkeit.
 
APA-PictureDesk

Auf Platz zwei folgt Umwelt- und Energieministerin Leonore Gewessler (Die Grünen) mit 712 Beiträgen. Die Berichterstattung stand vorwiegend im Zeichen der vorherrschenden Gaskrise. Auf EU-Ebene verhandelte die Ministerin zudem eine freiwillige Reduzierung des Gasverbrauchs in den Mitgliedsstaaten von 15 Prozent bis Ende März 2023. Bundespräsident Alexander Van der Bellen landet mit 525 Beiträgen auf dem dritten Platz. Er war primär im Zusammenhang mit der erneuten Kandidatur zur Bundespräsidentschaftswahl im Herbst medial präsent. Auf dem vierten Platz ist abermals Gesundheitsminister Johannes Rauch zu finden (Die Grünen, 501 Beiträge), der mit dem Ende der Quarantäne für symptomlose Corona-Infizierte auf sich aufmerksam machte und teils heftige Kritik für diese Entscheidung erntete. Mediale Erwähnung fand Rauch außerdem im Rahmen der Berichterstattung über das Ableben der Allgemeinmedizinerin Lisa-Maria Kellermayr. Die im Vorwahlkampf stehende niederösterreichische Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP, 335 Beiträge) komplettiert die Top fünf und erreicht im Zusammenhang mit der Ankündigung eines Strompreisrabatts für Niederösterreich ihre bisher beste Platzierung im Jahr 2022. Der medial präsenteste Oppositionspolitiker im Juli ist FPÖ-Chef Herbert Kickl mit 296 Beiträgen, der hinter Vizekanzler Werner Kogler (Die Grünen, 332 Beiträge) den siebten Platz im APA-Comm Politik-Ranking belegt.
stats