APA-Comm-Politikerranking: Medienpräsenz: Kur...
 
APA-Comm-Politikerranking

Medienpräsenz: Kurz vor Ludwig und Blümel

Andy Wenzel

Corona-Pandemie und Wiener Landtagswahl bestimmen die Themenlandschaft im Oktober

Bundeskanzler Kurz war im Oktober 2020 medial präsentester Politiker Österreichs. Das zeigt das aktuelle APA-Comm-Politikerranking, das laufend die Berichterstattung von 15 österreichischen Tageszeitungen analysiert. In einem von rasant steigenden Corona-Zahlen geprägten Monat führt Kurz das Ranking mit 1.385 Beiträgen vor Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ, 1.108 Beiträge) und dem ÖVP-Spitzenkandidat bei der Wiener Landtagswahl und Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP, 957 Beiträge) an. Die Ränge vier und fünf belegen Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Die Grünen, 911 Beiträge) sowie Parteichef Heinz-Christian Strache (HC, 807 Beiträge).

Für Bundeskanzler Sebastian Kurz spielte im Oktober insbesondere die europaweit wiedererstarkte Corona-Pandemie die entscheidende Rolle in der medialen Berichterstattung. Kurz musste zu Monatsbeginn selbst vorübergehend in Quarantäne, da ein enger Mitarbeiter positiv auf Covid getestet wurde. Kritik am Krisenmanagement des Kanzlers kam durch einen Bericht der Ischgl-Kommission auf. Ab Mitte des Monats fand Kurz verstärkt mit neuen Maßnahmen gegen die steigenden Corona-Fallzahlen bzw. mit der Frage der Auslastung von Intensivstationen Niederschlag in der medialen Berichterstattung. Ende Oktober wurde von Bundeskanzler Kurz schließlich ein zweiter Lockdown über Österreich angekündigt. Darüber hinaus ergaben sich Nennungen in Verbindung mit dem Ibiza-U-Ausschuss sowie im Rahmen der Wiener Gemeinderatswahl.

Wien-Wahl katapultiert Ludwig ins Spitzenfeld

Platz zwei belegt Wiens Bürgermeister Michael Ludwig, der insbesondere nach seinem Wahlsieg im medialen Rampenlicht stand. Die Möglichkeit, aus drei potenziellen Koalitionspartnern wählen zu können, erlaubte Ludwig, Sondierungsgespräche sowohl mit der ÖVP als auch mit den Grünen und den Neos führen zu können. Vor allem Ludwigs Entscheidung, die bisherige Zusammenarbeit mit den Grünen bzw. mit Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Platz 6) zu beenden und stattdessen mit den Neos, bzw. mit Spitzenkandidat Christoph Wiederkehr (Platz 10) in Koalitionsverhandlungen einzutreten, sorgte für mediale Aufmerksamkeit. Mit Heinz-Christian Strache (Platz 5, HC) und Dominik Nepp (Platz 8, FPÖ) schafften es im Oktober gleich sechs Spitzenkandidaten der Wiener Gemeinderatswahl unter die Top-10 im APA-Comm Politikerranking.

Den vierten Platz nimmt Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) ein. Im Kampf gegen exponentiell steigende Corona-Zahlen kündigte Anschober den vermehrten Einsatz von Antigen-Schnelltest an, die im Rahmen einer neuen Verordnung auch die Durchführung bei niedergelassenen Ärzten erlaube. Die zeitliche Verzögerung der Verordnung sowie die anschließend weiterhin steigenden Infektionszahlen sorgten für Kritik am Gesundheitsminister. Vizekanzler Werner Kogler (Platz 7, Grüne) und Landeshauptmann Thomas Stelzer (Platz 9, ÖVP) komplettieren im Oktober die Top-10.

stats