Antenne 4 wurde abgedreht
 

Antenne 4 wurde abgedreht

Beim burgenländischen Privatradiosender Antenne 4 kam es nun zum Eklat.

Beim burgenländischen Privatradiosender Antenne 4 kam es nun zum Eklat: Wie berichtet, ist bei der Medienbehörde KommAustria die Übernahme des Antenne-4-Gesellschafters Lokalradio Burgenland GmbH durch die deutsche Moira Rundfunk GmbH, eine Radiotochter der Verlagsgruppe Medien Union Ludwigshafen, angemeldet. Seit gestern Mittwoch ist die Antenne 4 nicht mehr auf Sendung: "Aus finanziellen Gründen" wie auf der Website der Antenne 4 zu erfahren ist. Weiters steht dort zu lesen: "Der Verein MORA (Anm. d. Red. einer der Gsellschafter des Senders) ist bemüht andere Wege zu suchen, um ein mehrsprachig moderiertes Radioprogramm zu realisieren." Dem Vernehmen hat der "Verein offenes Radio Mora & Partner" den Sendebetrieb der Antenne 4 eingestellt, weil befürchtet wird, dass der Verein Mora nach der Moira-Übernahme sein Volksgruppen-Programm nicht mehr ausstrahlen darf. Wie in horizont.at berichtet, wollen die neuen Gesellschafter, die sich auch an 88.6 Der Musiksender beteiligen werden, das Programm von 88.6 auch im Burgenland ausstrahlen. Eine Komplettübernahme des Programms von 88.6 Der Musiksender würde allerdings zu einem Entzug der Lizenz führen: Die Lizenz von Antenne 4 enthält die Auflage, die sprachlichen Volksgruppen im Versorgungsgebiet zu berücksichtigen.

(max)


stats