ANSA-Journalisten im Streik
 

ANSA-Journalisten im Streik

Zweitägiger Protest gegen geplante Stellenkürzungen und unsichere Arbeitsplätze.

Die Journalisten der italienischen Nachrichtenagentur ANSA sind am Donnerstag in einen zweitägigen Streik getreten. Bis Samstag um 7.00 Uhr wollen sie die Arbeit niederlegen, hieß es in einer Aussendung. Mit dem Streik reagieren die Journalisten auf Pläne des Vorstands, Jobs zu kürzen, um der schwierigen Lage im Medienbereich Stand zu halten.

In den vergangenen Jahren seien bereits zahlreiche Journalistenstellen gestrichen worden. Damit sei der Arbeitsdruck für die Redaktion stark gestiegen. Die Zahl der Journalistenstellen mit unbefristeten Arbeitsverträgen sinke immer mehr, dafür würden die Verleger aber immer mehr schlecht bezahlte freiberufliche Journalisten verwenden, wie einer Presseaussendung der Journalistengewerkschaft zu entnehmen ist.







(Quelle: APA)
stats