Angedrohte Zerschlagung lässt Aktienkurs von ...
 

Angedrohte Zerschlagung lässt Aktienkurs von NTT purzeln

Das Papier des japanischen Telefongiganten Nippon Telegraph and Telephone (NTT) verlor knapp sechs Prozent und fiel damit auf den tiefsten Stand seit sieben Jahren.

Die Ankündigung des für Wirtschaftspoitik zuständigen Ministers Heizo Takenaka gegenüber der Zeitung "Nihon Keizai Shimbun", der zufolge NTT seine Strategie neu ausrichten müsse hat genügt: An der Tokioter Börse verlor die NTT-Aktie 5,68 Porzent an Wert und stürzte auf 648.000 Yen (84.130,47 Schilling) ab. Dieser Wert repräsentiert den tiefsten Stand seit sieben Jahren. NTT ist einer der größten Telefongesellschaften der Welt und betreibt den populären Handy-Dienst iMode, der knapp 25 Millionen Kunden hat.

(rs)

stats