Amazon schreibt 2002 deutlich weniger Verlust...
 

Amazon schreibt 2002 deutlich weniger Verluste

Das Weihnachtsgeschäft bescherte dem Online-Händler das zweite positive Quartalsergebnis in seiner Geschichte. Das Sortiment soll weiter wachsen.

Ein Verlust von 149 Millionen Dollar kann auch Grund zur Freude sein. Nämlich dann, wenn man wie der Online-Gemischtwarenhändler Amazon im Jahr davor 567 Millionen Dollar Miese gemacht hat und im vierten Quartal sogar einen Nettogewinn von drei Millionen Dollar verbuchen konnte. Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon.com Inc. setzte mit 3,9 Milliarden Dollar im vergangen Jahr um 26 Prozent mehr um, als 2001.

Nach Schätzungen des Internet-Marktforschers Jupiter Research wird sich der Internet-Umsatz im Buchsegment in fünf Jahren verdreifachen. "Der Online-Handel gewinnt weiter an Relevanz", ist Deutschland-Österreich-Schweiz-Chef Ralf Kleber überzeugt. Der weltgrößte Internet-Händler Amazon.com will laut Kleber sein Sortiment auch im laufenden Jahr weiter ausbauen. Details dazu nannte der Amazon-Mann aber nicht. Vorerst sollen 20.000 fremdsprachige Buchtiteln zum bestehenden Sortiment dazukommen, das von der Digitalkamera bis zum Gartengriller reicht.

(rs)

stats