Amazon Publishing geht in den stationären Buc...
 

Amazon Publishing geht in den stationären Buchhandel

Amazon Publishing
Das Unternehmen hat sich an das Barsortiment Koch, Neff & Volckmar angeschlossen.
Das Unternehmen hat sich an das Barsortiment Koch, Neff & Volckmar angeschlossen.

Ab sofort können Buchhändler unter anderem in Österreich, Deutschland oder Südtirol Print-Titel von Amazon Publishing für ihre Kunden bestellen.

Das Amazon Verlagsprogramm Amazon Publishing ist ab sofort nicht mehr nur auf den Amazon-Websiten erhältlich. Nachdem sich das Unternehmen an Koch, Neff & Volckmar (KNV) angeschlossen hat, können stationäre Buchhändler in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Südtirol, Luxemburg und den USA deutschsprachige Print-Bücher von Amazon Publishing für ihre Kunden bestellen, wie es auf boersenblatt.net heißt. Bei Koch, Neff & Volckmar handelt es sich um einen der größten Buchhändler mit der Funktion eines Barsortiments im deutschsprachigen Raum.

"Mit dem rund 800 Titel umfassenden Verlagsprogramm bieten wir für jeden etwas – Bücher großartiger deutschsprachiger wie internationaler Autoren, die den Leser zum Mitfühlen, Lachen und Nachdenken einladen, in vergangene Zeiten entführen oder die Herzen von Krimi- und Thriller-Fans höher schlagen lassen“, wird Dominic Myers, Director Amazon Publishing EU, zitiert.

(Red.)
stats