Alles neu beim DMVÖ
 

Alles neu beim DMVÖ

Rory Sutherland spricht als Key-Note bei der DICOM 2008. Mit neuen Columbus-Kategorien will man die Zahl der Einreichungen verdoppeln.

Neue Medien revolutionieren die Kommunikation - interaktiv und crossmedial sind die Adjektive der Stunde. Diesen neuen Entwicklungen trägt der Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ) Rechnung und präsentiert sich mit neuem Auftritt, neuer Struktur, neuen Aktivitäten und entscheidenenden Neuerungen beim Dialog-Marketing-Preis Columbus sowie beim Dialog Marketing Kongress DICOM. Generelle Stoßrichtung der Reform: Weil die dialogorienterte Kommunikation heute durch alle Werbe- und Kommunikationskanäle geht und selbst vor "klassischen" Meiden wie TV oder das Plakat nicht halt macht, möchte man als Verband auch die gesamte Kommunikationswirtschaft ansprechen und unterstützen. Dies führt etwa zu neuen Kategorien beim Columbus (Vergabe am 17. April 2008), wodurch man sich eine Verdopplung der Einreichungen innerhalb der nächsten drei Jahre erwartet.

Auch die DICOM soll unter dem Motto "Dialog - or Die! Werden alle Medien zu Dialogmedien?" durch ihr Programm eben nicht nur ausgemachte Dialogmarketer am 13. März 2008 nach Baden locken. Als Key-Note-Speaker konnte der DMVÖ übrigens Rory Sutherland, Vice Chairman der Ogilvy Group UK und Jury-Präsident der Lions Direct 2007, gewinnen.

Details über die Neuerungen im und um den Verband, die DMVÖ-Geschäftsführerin Louisa Böhringer, DMVÖ-Präsident Michael Straberger, Mag. Wolfgang Hafner, Leiter des DMVÖ-Ressorts „Know-how“ und Mag. Jörg Spreitzer, DMVÖ-Vorstandsmitglied und Leiter des Ressorts „Creative Excellence“, am 20. November 2007 bei einer Pressekonferenz vorstellten, lesen Sie im HORIZONT Ausgabe 47/2008, der am 23. November 2007 erscheint.

(rs)

stats