Al Jazeera startet News in Englisch
 

Al Jazeera startet News in Englisch

Kommunikationschef Jihad Ballout setzt im Interview mit Horizont auf die europäische Werbewirtschaft.

Mit Sommer nächsten Jahres wird der arabische TV-Sender Al Jazeera seine News auch in englischer Sprache senden. Der in Doha in Qatar beheimatete TV-Sender sieht sowohl im asiatischen als auch im europäischen Raum ein großes Potenzial an zusätzlichen Sehern, die sich für die Geschehnisse im Nahen und Mittleren Osten interessieren, aber nicht der arabischen Sprache mächtig sind. Zusätzliche Einnahmen erwartet Kommunikationschef Jihad Ballout im Gespräch mit Horizont-Herausgeberin Dagmar Lang auch von der europäischen Werbewirtschaft. Derzeit sind die Werbespots in Al Jazeera eher dünn gesät, da der nach eigenen Angaben unabhängige Sender sowohl von seiten der arabischen Länder als auch den USA heftig kritisiert wird.



Ballout hofft, dass die europäische Werbewirtschaft eher nach Reichweiten ihre Spots plaziert als nach politischen Überlegungen. Neue Wege geht der Fernsehsender auch im arabischen Raum: Dem Sportskanal soll einer für Kids folgen – hier geht es Al Jazeera um eine Zielgruppenerweiterung. Derzeit sehen 50 Millionen Araber Al Jazeera – das "Potenzial liegt ja theoretisch bei 300 Millionen" erklärt Ballout im Horizont- Interview. Die Nummer 1-Position- zu halten sei noch aufwendiger als sie zu erzielen. Um die journalistische Ausbildungsqualität sicher zu stellen – Al Jazeera wurde 1996 gegründet und beschäftigt sehr viele ehemalige BBC-Journalisten – wurde in Doha ein Trainungszentrum errichtet.

Lesen Sie das ausführliche Interview mit Jihad Ballout in der aktuellen Print-Ausgabe von Horizont (22/2004), die am 28. Mai erscheint.

(dl)


stats