Ägypten: Reporter ohne Grenzen verurteilen Ge...
 

Ägypten: Reporter ohne Grenzen verurteilen Gewalt

Mindestens zwei Medienleute seit Mittwoch getötet

Nach tödlichen Schüssen auf Journalisten in Kairo hat die Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) die Gewalt gegen Pressevertreter verurteilt. "Alle politischen Kräfte in Ägypten sollten umgehend die Gewalt und Einschüchterungsversuche gegen Journalisten einstellen", forderte der Vorstandssprecher der Journalistenvereinigung, Michael Rediske, am Donnerstag in einer Mitteilung.

Bei Ausschreitungen in Ägypten seien seit Mittwoch mindestens zwei Journalisten getötet und weitere verletzt, bedroht oder festgenommen worden. Unter den Todesopfern war am Mittwoch auch ein Kameramann des britischen TV-Senders Sky News.

(APA/dpa)
stats