Abo-Napster kommt nun doch erst im nächsten J...
 

Abo-Napster kommt nun doch erst im nächsten Jahr

Beschaffung der Lizenzen hätten zu Verzögerungen geführt, erklärt Napster-Chef Konrad Hilbers den Verzug.

Erst vor wenigen Tagen konnte sich die Online-Musiktauschbörse Napster über eine Finanzspritze von 400 Millionen Schilling vom deutschen Medienkonzern Bertelsmann freuen. Zumindest behauptete dies ein Bericht der deutschen Tageszeitung Handelsblatt. Trotzdem wird die Internet-Musiktauschbörse Napster in der kostenpflichtigen Abo-Version erst im ersten Quartal des Jahres 2002 neu ans Netz gehen. Schuld daran seien Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Lizenzen bei den großen Plattenlabels, rechtfertigt sich Napster-Chef Konrad Hilbers auf der Online-Musik-Tagung Webnoize 2001 gegenüber US-Medien. Der Start des neuen Abo-Dienstes war eigentlich für heuer geplant.

(rs)

stats