98,3 superfly startet am 29. Feber 2008
 

98,3 superfly startet am 29. Feber 2008

Das Wiener Privatradio geht trotz anhängiger Mitbewerber-Beschwerde vor dem Verfassungsgerichtshof mit einem Musikprogramm an den Start.

Thomas Mair, operativer Geschäftsführer des Privatradiosenders 98,3 superfly bestätigt gegenüber der Apa den Start des Senders am 29. Feber 2008. Anfänglich wird man auf der Frequenz 98,3 MHz nur Musik hören können - vor allem Soul-Funk und Black Music. Weitere Programmpunkte sollen laut Mair später hinzukommen.

Gegen den Sender ist beim Verfassungsgerichtshof noch eine Beschwerde ehemaliger Mitbewerber um die erwähnte Frequenz anhängig. Der Einspruch der Projektgesellschaft Inforadio sowie von HitFM habe aber keine aufschiebende Wirkung, so der 98,3 superfly-Geschäftsführer. Das Verfahren könne sich zudem über Jahre hinziehen. 98,3 superfly hatte den Zuschlag - damals noch unter dem Namen "Sunshine Radio" - für die letzte Wiener Privatradiofrequenz nach jahrelangem Tauziehen und Berufungsverfahren vor dem Bundeskommunikationssenat (BKS) bekommen.

(rs)

stats