88.6 fordert Falcogasse
 

88.6 fordert Falcogasse

Wiener Privatsender sammelt – anlässlich des zehnten Todestages von Falco -Unterschriften für die Unbenennung der Ziegelofengasse

Der Medienhype um den österreichischen Popstar Falco, der vor zehn Jahren gestorben ist, wird dieser Tage um eine Facette reicher: Der Wiener Privatradiosender 88.6 beziehungsweise dessen Morgenmoderator Alex Nausner sammelt Unterschriften für die Umbenennung der Ziegelofengasse im 5. Wiener Gemeindebezirk (in der Hans Hölzl geboren wurde) in „Falcogasse“. Unterschreiben kann man unter www.radio886.at. Tausende Hörer sowie Prominente wie Altbürgermeister Helmut Zilk oder Festivalorganisator Harald Serafin unterstützen die Aktion, ebenso wie Kulturstadtrat Andreas Mailath Pokorny.

(cc)


stats