6. Österreichischer Journalistinnen-Kongreß
 

6. Österreichischer Journalistinnen-Kongreß

Am 15. März 2004 steht die Industriellenvereinigung im Zeichen der Medienfrauen.

Zum sechsten Mal geht heuer der Österreichische Journalistinnen-Kongreß, eine Initiative von Dr. Maria Schaumayer, Frauenministerin Maria Rauch-Kallat und Industriellenvereinigung-Chef Dkfm. Lorenz Fritz, über die Bühne. Am 15. März 2004 steht die Industriellenvereinigung ganz im Zeichen der Medienfrauen. Einmal mehr sollen nutzenstiftende Beiträge geliefert werden, um an dem nach wie vor aktuellen Phänomen der gläsernen Decke für Frauen in der Medienbranche zu rütteln.

Insgesamt 46 Referentinnen bestreiten ein hochkarätiges Programm, das auch heuer wieder von ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner mit einem Impulsreferat eingeleitet wird. Highlights der Tagung sind unter anderem zwei Podiumsdiskussionen zu den Themen "Frauenzeitschriften. Leitbildfunktion und Verantwortung" und "Mentoring - Vom Geben und Nehmen zur Win-Win-Strategie". In fünf parallel abgehaltenen Workshops werden spezielle Fragen einzelner Gruppen abgehandelt.

Anmeldeschluß für den Österreichischen Journalistinnen-Kongreß ist der 8. März 2004. Der Kongreßbeitrag beläuft sich auf 30 Euro. Nähere Informationen und Online-Anmeldung unter www.medienfrauen.net.

(juju)

stats