4. Austrian Congress Award verliehen
 

4. Austrian Congress Award verliehen

Dr. Raimund Margreiter und Elisabeth Ribar-Maurer sind die Preisträger 2000 .

Heute wurde in den Räumlichkeiten der Casinos Austria der vierte Austrian Congress Award verliehen. Die Miniatur nach dem Gussmodell der "Großen Kristallinen" von Prof Franz Pöhacker ging dieses Jahr an Univ.-Prof.Dr. Raimund Margreiter, Leiter der linischen Abteilung für

Transplantantionschirurgie an der Universitätsklinik Innsbruck und Elisabeth Ribar-Maurer, Geschäftsführerin des Kongressbüros der Wiener Medizinischen Akademie für ärztliche Fortbildung und Forschung.

Die Begründung der Jury, bestehend aus dem Vorstand des ACB und Vertretern des Sponsors Casinos Austria: Beide Preisträger haben seit vielen Jahren mit dazu beigetragen, dass Österreich im Kongress- und Tagungsgeschehen führend ist: Die Stadt Wien wurde von der International Congress Convention Association

(ICCA) weltweit auf Platz 1 der Tagungsstädte gereiht. Die Wiener

Kongresswirtschaft hat im vergangenen Jahr einen Beitrag von rund 2,8

Milliarden Schilling zum Wiener Bruttoinlandsprodukt geleistet.
Der Preis wurde von ACB-Präsident Rudolf Kadanka überreicht.

Der Austrian Congress Award wird jährlich vom Austrian Convention Bureau (ACB), dem Dachverband der österreichischen Kongresswirtschaft, für herausregaende Kongressveranstaltung verliehen. (cc)

stats