350 Millionen Euro für Web-Shops
 

350 Millionen Euro für Web-Shops

1,6 Millionen Österreicher haben laut Austrian Internet Monitor im dritten Quartal dieses Jahres durchschnittlich 220 Euro in Web-Shops ausgegeben.

350 Millionen Euro wurden in Österreich im dritten Quartal 2004 für Online-Einkäufe ausgegeben. Dieser Wert ist im soeben veröffentlichten Austrian Internet Monitor – Consumer (AIM-C) von Integral Marktforschung ausgewiesen. Insgesamt, so die Statistik, haben 1,6 Millionen Österreicher im Durchschnitt 220 Euro in Web-Shops ausgegeben.



Die beliebtesten Internet-Waren sind nach wie vor Bücher, die von 36 Prozent aller regelmäßigen Online-Käufer erworben werden. Ein Viertel aller regelmäßigen Web-Shopper führen auch Online-Transaktionen rund ums Reisen durch. Es folgt der Bereich Ticketing. Amazon und eBay sind die am stärksten frequentierten Marktplätze. Im AIM-C ist weiters vermerkt, dass die Bereitschaft kostenpflichtige Contents zu nutzen, in Österreich nach wie vor sehr gering ist.



(tl)
stats