2500 Österreicher haben ein UMTS-Handy
 

2500 Österreicher haben ein UMTS-Handy

Die Mobilkom hat 1500, Hutchison 1000 Kunden, die über das UMTS-Netz telefonieren.

Vor rund einem Monat sind Österreichs Handymarktführer mobilkom austria und der asiatische Mobilfunkbetreiber Hutchison mit der dritten Handytechnologie UMTS in Österreich gestartet. Österreichs größter Mobilfunkbetreiber, die mobilkom austria, verfügt nun über 1500 Kunden und liegt damit "leicht über den Erwartungen", wie das Unternehmen betont. Der chinesische Mobilfunkanbieter Hutchison, der in Österreich unter der Marke "3" auftritt, hat derzeit "mehrere 100 zahlende Kunden", so Hutchison-Österreich-Chef Berthold Thoma. Wenig Freude haben die User bis jetzt mit den etwas klobigen und mit geringer Akkuleistung ausgestatteten Endgeräte. "Wir werden noch heuer asiatische Handys auf den Markt bringen", verspricht mobilkom-Marketingchef Hannes Ametsreiter, bald kleinere und bessere Handies anzubieten. Laut mobilkom gehören Verkehrsstau-Info via Videostreaming, der ORF-Newsflash und der Wetterbericht zu den beliebtesten Services, die die bisherigen UMTS-Kunden nutzen würden.

(rs)

stats