25. Österreichische Medientage: Das erwartet ...
 

25. Österreichische Medientage: Das erwartet Sie an Tag 1

2014 Cable News Network. A Time Warner Company. All Rights Reser
CNN Digital Rebranding 2014
Jeff Zucker
CNN Digital Rebranding 2014 Jeff Zucker

Jeff Zucker (CNN) und Kristina Bulle (Procter & Gamble) werden als Keynote-Speaker die Zukunft der Medien- und Werbebranche skizzieren. Barbara Hans (Spiegel Online) musste leider wegen einer unvorhersehbaren Erkrankung ihren Auftritt absagen.

Unter dem Motto „Aufbruch“ finden am 26. und 27. September zum 25. Mal die Österreichischen Medientage statt, die von HORIZONT (Manstein Verlag) ausgerichtet werden. Beim größten österreichischen Fachkongress für die Medienbranche im  Erste Campus Wien werden dabei am Tag 1 drei hochkarätige Keynote-Speaker mit ihren Vorträgen Impulse zu den prägenden Themen setzen.

CNN-Präsident Jeff Zucker wird unter der Moderation von Anna-Maria Wallner (Die Presse) darüber berichten, wie CNN in Zeiten von Fake News und Trump-Attacken Informationen selektiert und aufbereitet. Ebenfalls Thema ist die Bedeutung von Journalismus sowie die Berichterstattung in Zeiten der digitalen Informationsflut. Spiegel-Online-Chefredakteurin Barbara Hans hätte in ihrer Keynote einen Überblick darüber gegeben, wie Medienmarken beim Konsumenten punkten und vertrauenswürdiger sein können, als beispielsweise Postings von Bloggern. Sie musste aber leider ihren Auftritt aufgrund einer unvorhersehbaren Erkrankung absagen. Kristina Bulle , Head of Marketing D-A-CH von Procter & Gamble, wird über die Entwicklung der Spendings, die Herausforderungen und die Verwendung von Daten im Mediageschäft sprechen. Denn P&G sorgte zuletzt mit der Reduzierung von Online-Werbung und Kritik an Programmatic und Umfeldplatzierung für Gesprächsstoff in der Branche. Impulsvorträge zum Medienstandort Österreich sowie zur Digitalisierung wird es auch von Medienminister Gernot Blümel und Digitalministerin Margarete Schramböck geben.

Unter dem Titel „Disruption oder Destruktion?“ wird die „Elefantenrunde TV“ stattfinden: Horizont-Chefredakteurin Marlene Auer spricht mit Thomas Bellut (ZDF), Markus Breitenecker (ProSiebenSat.1 Puls 4), Hans Demmel (VAUNET),  Ladina Heimgartner (SRG SSR), Ulrich Wilhelm (BR) und Alexander Wrabetz (ORF) darüber, welche Herausforderungen, Diskussionspunkte und Besonderheiten die Fernsehwelt von morgen bereithält. Ein Highlight zu 25 Jahre Medientage wird der Panel „Old boys but young boys“ sein. Mit Aufsichtsratsvorsitzenden der RTR-GmbH Andreas Rudas , Gerhard Zeiler (Turner International) und Georg Kofler (Social Chain Group) sprechen drei Panel-Teilnehmer, die bereits vor einem Vierteljahrhundert bei den Österreichischen Medientagen auf der Bühne standen, über besondere Erlebnisse, Überraschungen und Anekdoten der Branche. Ein großes Thema wird auch der Werbemarkt Österreich sein. Unter der Moderation von Manuela Raidl (Puls 4) diskutieren Andrea Groh (Gewista), Kai Herzberger (Facebook), Georg Kodek (OGH/WU), Peter Lammerhuber (IGMA), Marco Schreuder (Fachgruppe Werbung Wien) und Klaus-Peter Schulz (OMG) darüber, ob es Österreich in Zeiten der Globalisierung noch als eigenständigen Werbemarkt gibt. Spannende Impulse wird es beim bevorstehenden Radiogipfel geben: Wie positionieren sich Radiosender im neuen Audio-Ökosystem? Wie sind die Meinungen zum Digitalradio DAB+? Diese und viele andere Fragen werden bei den Panels diskutiert.

stats