21. November: TV-Sender begehen World Televis...
 
21. November

TV-Sender begehen World Television Day

screenforce

Im Zentrum des 24. Welttag des Fernsehens steht die Aussage "TV macht den Unterschied!"

Auf Initiative der Vereinten Nationen wird auch dieses Jahr am Samstag, dem 21. November, der World Television Day begangen. Im Zentrum des 24. Welttag des Fernsehens steht die Aussage "TV macht den Unterschied!" 


"Die Umstände und Physical Distancing haben uns auseinandergebracht. TV hat uns wieder zusammengebracht. TV war schon immer der soziale Kitt. Während die Reichweiten auf der ganzen Welt durch die Decke gingen, reagierten TV-Sender und Vermarkter auf der ganzen Welt mit Kreativität und Einfallsreichtum. TV war und ist für alle Menschen da; als vertrauenswürdige Informationsquelle, als tröstende Ablenkung und als dringend benötigte Möglichkeit zum Eskapismus", so Lindsey Clay (Thinkbox), Präsidentin von The Global TV Group.

"Covid-19 zeigt eindrucksvoll die wichtige Rolle des TVs als Säule der Demokratie. In schwierigen Zeiten ist TV für die Menschen da. Mit glaubwürdigem Journalismus und Unterhaltung, die einen Lichtblick in düsteren Zeiten ermöglicht. TV ist der Garant für den Erhalt kultureller Vielfalt. TV ist der Leuchtturm des Widerstands gegen die Pandemie", bekräftigt Guillaume de Posch, Präsident der Association of Commercial Television in Europe (ACT).

TV-Spot

Teilnehmende TV-Sender strahlen an diesem Tag einen Sport aus,um auf die gesellschaftliche Bedeutung des Fernsehens hinzuweisen und die Botschaft rund um den Globus zu verbreiten. Heuer fast der 30-sekündige Spot Ereignisse wie die Pandemie, die US-Wahlen oder die "Black Lives Matter"-Debatte in bewegenden Bildern zusammen und soll die Vielseitigkeit von TV - sowohl als Informations- als auch Unterhaltungsmedium - zeigen.

World Television Day


Screenforce, die Genreinitiative der deutschen, österreichischen und schweizerischen TV-Vermarkter für Fernsehen und Bewegtbild, appelliert in diesem Zusammenhang an die heimischen Werbetreibenden, gerade jetzt auf TV zu setzen. Zahlreiche Studien, wie auch kürzlich „"ot All Reach Is Equal – DACH-Edition" der australischen Forscherin Karen Nelson-Field, würden die hohe Werbewirksamkeit von TV-Werbung belegen, so die Allianz aus ATV, Goldbach Austria, IP Österreich, ORF, ORF-Enterprise, ProSiebenSat.1 PULS 4 und Servus TV. Sie bleibe entscheidend länger in Erinnerung als jede andere Form der Videowerbung. Im Lockdown sei TV-Werbung daher die effektive Investition in ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft, so Screenforce.
„Die Fernsehnutzung und somit auch die Reichweite der Werbebotschaften steigt rasant, da die Menschen das Medium wieder vermehrt als Informations- und Unterhaltungsquelle nutzen.“
Walter Zinggl, Geschäftsführer IP Österreich

"Insbesondere im wichtigen Weihnachtsgeschäft unterstützen alle TV-Sender und -Vermarkter in Österreich ihre Kundinnen und Kunden nach Kräften, um das Geschäft anzukurbeln und in eine wirtschaftlich positive Zukunft blicken zu können", so Screenforce-Österreich-Sprecher Walter Zinggl (IP Österreich): "Wir begehen den World Television Day zu Beginn des zweiten Lockdowns. Die Fernsehnutzung und somit auch die Reichweite der Werbebotschaften steigt rasant, da die Menschen das Medium wieder vermehrt als Informations- und Unterhaltungsquelle nutzen. Die unbestritten hohe Werbewirkung und -erinnerung im TV strahlt weit über den Lockdown hinaus und kann gerade jetzt Hilfestellung leisten, die österreichische Wirtschaft aus der Krise zu begleiten."

stats