20.000 M-Parker in Wien
 

20.000 M-Parker in Wien

Überfahren zeigen sich Boris Nemsic, Albert Hochleitner und Sepp Rieder vom Ansturm auf Kurzparkscheine gegen Handy-Bezahlung.

Ob M-Parking die M-Commerce-Killer-Applikation wird, wird sich noch herausstellen. Vom Ansturm auf das Angebot überfahren zeigten sich aber eine Woche nach der Markteinführung in Wien Vizebürgermeister Sepp Rieder, Siemens Österreich AG-Generaldirektor Albert Hochleitner und mobilkom austria-Generaldirektor Boris Nemsic. Nach einer Woche Vollbetrieb haben sich bereits 20.604 Personen für M-Parking angemeldet und Kurzparkscheine gelöst. Im Business-Case wäre diese Nutzerzahl erst für April 2004 vorgesehen gewesen.



Zum M-Parking in Wien können sich Interessierte per SMS mit einem KFZ-Kennzeichen an die 0664/66 00 99 0 oder auf der Website M-parking.at anmelden. Die Parkgebühren können in Folge via Paybox, Kreditkarte und von A1-Kunden über ihre monatliche Telefonrechnung bezahlt werden.



(tl)

stats