"2 Minuten 2 Millionen" endet stark und geht ...
 

"2 Minuten 2 Millionen" endet stark und geht weiter

Puls 4
"2 Minuten 2 Millionen" kehrt demnächst mit einer neuen Staffel zurück - über mögliche Veränderungen in der Jury gibt es derzeit noch keine Infos.
"2 Minuten 2 Millionen" kehrt demnächst mit einer neuen Staffel zurück - über mögliche Veränderungen in der Jury gibt es derzeit noch keine Infos.

Die dritte Staffel der Start-Up-Show ist für Puls 4 ein Erfolg gewesen, der nächste Durchlauf wird schon geplant.

Am Dienstagabend hat Puls 4 die letzte Folge der dritten "2 Minuten 2 Millionen"-Staffel gezeigt und damit einmal mehr gute Quoten eingefahren. 147.000 Menschen sahen sich das Finale zur besten Sendezeit an, der Marktanteil lag damit bei 8,2 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen. "Sehr witzig?! Der Witze-Stammtisch" erreichte im Anschluss immerhin noch 77.000 Zuseher und 4,9 Prozent Marktanteil. 

Doch zurück zu "2 Minuten 2 Millionen": Auch insgesamt kann man bei Puls 4 mit der dritten Staffel sehr zufrieden sein. Weil es von Anfang an gut lief, verlängerte man die Sendezeit ab der vierten Folge von 75 auf 100 Minuten. Im Schnitt erreichte das Format 8,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe - gegenüber der zweiten Staffel entsprach das einem Plus von 59 Prozent. 156.000 Menschen ab zwölf Jahren sahen durchschnittlich zu. Die erfolgreichste Folge der gerade zu Ende gegangenen Staffel erreichte sogar 12,6 Prozent Marktanteil. 

Kein Wunder, dass Puls 4 die Sendung bei diesen guten Quoten in eine vierte Staffel schicken wird. Bereits jetzt sind Start-Ups dazu aufgerufen, sich zu bewerben. 

Doch nicht nur Puls 4 erreichte am Dienstag gute Quoten. ATV unterhielt mit "Teenager werden Mütter" 137.000 Menschen ab zwölf Jahren, in der Spitze waren laut Senderangaben bis zu 182.000 Seher mit dabei. In der Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen holte ATV damit starke 9,8 Prozent. Bei den 12- bis 29-Jährigen waren sogar 11,5 Prozent drin. 
Themen
Durchlauf Puls ATV
stats