18. Handelskolloquium am 12. April in Wien
 

18. Handelskolloquium am 12. April in Wien

Das diesjährige Symposium des Handelsverbandes beschäftigt sich mit dem sprunghaften Kundenverhalten des 21. Jahrhunderts.

Ist der moderne Konsument ein „Crazy Alien“ mit unberechenbarem, sprunghaftem Verhalten oder doch eher ein Herdentier, das der Masse folgt? Fragen wie diesen widmet sich das diesjährige, 18. Handelskolloquium, das am Donnerstag, 12. April, auf dem Programm steht. Austragungsort des vom Handelsverband ausgerichteten Kongresses ist das Haus der Industrie am Wiener Schwarzenbergplatz 4.



Dabei lassen Experten aus unterschiedlichen Branchen die Teilnehmer an Forschungsergebnissen und Erfahrungen teilhaben und diskutieren über das unberechenbare – oder letztlich doch kalkulierbare? – Kundenverhalten. In diesem Zuge kommen Referenten wie etwa Stefan Höffinger (vom Berater A.T. Kearney), Rudolf Bretschneider (Marktforscher GfK Austria) oder Mariusz Jan Demner (Werbeagentur Demner, Merlicek & Bergmann) zu Wort. Das Handelskolloquium beschäftigt sich alljährlich mit den Trends und neuesten Entwicklungen im Einzelhandel.



(wh)

stats