15.745 Anzeigenseiten weniger
 

15.745 Anzeigenseiten weniger

Die deutschen Zeitschriften verzeichnen ein deutlich rückläufiges Anzeigengeschäft im Werbejahr 2001.

Die deutschen Publikumszeitschriften schließen das Jahr 2001 mit einem Rückgang ihrer Anzeigenseiten gegenüber dem Boomjahr 2000 von 5,9 Prozent ab. Das sind 15.745 Anzeigenseiten weniger als im Vorjahr. Insgesamt buchte die werbungtreibende Wirtschaft im abgelaufenen Jahr bei den rund 400 vom Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) erfassten Zeitschriften 253.407 Anzeigenseiten. Die Daten basieren auf einer eigenen Untersuchung des VDZ.



Karl Dietrich Seikel, Vorsitzender des Vorstandes der Publikumszeitschriften im VDZ, rechnet für 2002 mit stabilen Anzeigenumsätzen der Publikumszeitschriften.



Die Jahresübersicht des VDZ über die Anzeigenentwicklung der Publikumszeitschriften ist das Internet-Angebot der Publikumszeitschriften im VDZ abrufbar.

(as)

stats