Nachfolge gesucht: 'Standard'-CFO Andreas Led...
 
Nachfolge gesucht

'Standard'-CFO Andreas Lederer geht

DER STANDARD/Heidi Seywald.
Andreas Berger geht 'mit einem lachenden und einem weinenden Auge'.
Andreas Berger geht 'mit einem lachenden und einem weinenden Auge'.

Andreas Lederer verlässt nach fünf Jahren als Finanzchef die 'Standard'-Gruppe.

Lederer gehe nach eigenen Worten "mit einem lachenden und einem weinenden Auge". Der 39-Jährige habe neben dem Aufbau von Strukturen und Prozessen in Finanz und Verwaltung etwa auch den finanziellen Erfolg während der Covid-Krisenjahre sicherstellen können. Lederer leitete auch die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in der Standard-Gruppe, zu der auch die Entscheidung für die Pur-Abos gehörte. "Die Mediengruppe ist heute schuldenfrei, verfügt über eine gute Liquidität und ist finanziell nachhaltig aufgestellt", so Lederer. Über sein künftiges Betätigungsfeld äußerte sich der 39-Jährige noch nicht. Vor seinen fünf Jahren beim Standard war er zehn Jahre CFO beim Marktforschungsunternehmen GfK für Zentral- und Osteuropa. Standard-Vorstand Alexander Mitteräcker bedauere den Abgang des Finanzchefs. Eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger werde bereits gesucht.
stats