Auszeichnung: Lou Lorenz-Dittlbacher erhält A...
 
Auszeichnung

Lou Lorenz-Dittlbacher erhält Axel-Corti-Preis 2021

ORF/Thomas Ramstorfer
Lou Lorenz-Dittlbacher mit Corti-Preis gewürdigt
Lou Lorenz-Dittlbacher mit Corti-Preis gewürdigt

Die ORF-Journalistin wurde vor allem für ihre 'hartnäckige und kritische Interviewführung' ausgezeichnet.

Der im Rahmen des 53. Fernsehpreises von der Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs vergebene Axel-Corti-Preis geht dieses Jahr an die Autorin, Journalistin und Moderatorin Lou Lorenz-Dittlbacher. Das entschied am 25. Mai 2021 eine Jury, die sich aus Vertretern der preisstiftenden Verbände und Print-Medien sowie einem Medienwissenschaftler zusammensetzte.


"Der Preis wird ihr für ihre hervorragenden Recherchen und Hintergrundberichte, die klare und präzise Sprache, vor allem aber für die hartnäckige und kritische Interviewführung zugesprochen. Ihre klugen und insistierenden Fragen zusammen mit ihrem engagierten und authentischen Auftreten tragen maßgeblich zu einem kurzweiligen, gehaltvollen und qualitativ hochwertigen Nachrichtenerlebnis bei", so die Jury in Begründung ihrer Auswahl.

Zur Person

Marielouise "Lou" Lorenz-Dittlbacher wurde am 19. August 1974 in Wien geboren und wuchs in Ottakring auf. Nach der Matura studierte sie zunächst Französisch und Latein und hatte den Wunsch Lehrerin zu werden - brach das Studium jedoch ab. 1994/95 besuchte Lorenz einen Hochschulkurs für Europajournalismus in Wien und arbeitete nebenbei als Journalistin für verschiedene Zeitungen, darunter Die Presse, der Kurier, die Wirtschaftswoche und Der Standard.

Ihre Fernsehkarriere begann die Journalistin beim privaten Wiener Stadtsender W1. 1999 wechselte sie zum ORF als Redakteurin der Nachrichtensendung "Zeit im Bild 3". 2003 wechselte sie in die Innenpolitik-Redaktion der "Zeit im Bild" und präsentierte die "ZiB" um 9 Uhr. Im April 2004 kehrte sie zur "ZiB 3" zurück. 2007 übernahm Lorenz die Moderation der neuen ORF-1-Nachrichtenformate "ZiB 20" und "ZiB 24". Im September 2008 präsentierte sie zur Nationalratswahl gemeinsam mit Roman Rafreider die Diskussionsreihe "Wahl 08 – Ihre Frage", in der Spitzenpolitiker auf Jungwähler trafen. Seit Juli 2010 moderiert sie die "ZIB 2" um 22.00 Uhr.

Lou Lorenz ist mit dem ORF-Journalisten Fritz Dittlbacher verheiratet. 2018 veröffentlichte sie ihr erstes Buch "Der Preis der Macht" im Residenz Verlag. Ab August 2021 wird sie die ORF-"Sommergespräche" moderieren.

stats