ORF-Wahl: Mut zur Kooperation!
 
ORF-Wahl

Mut zur Kooperation!

VÖP / gruberpictures
Drumm vertritt den Verband Österreichischer Privatsender (VÖP).
Drumm vertritt den Verband Österreichischer Privatsender (VÖP).

Gastkommentar von VÖP-Geschäftsführerin Corinna Drumm zur Wahl des ORF-Generaldirektors.

Vor ein paar Jahren waren Roland Weißmann und ich eingeladen, bei einer Podiumsdiskussion in Graz über die "Zukunft des ORF" zu diskutieren. Es war zweifellos eine leidenschaftliche Debatte. Sie war aber auch geprägt von Fairness, Wertschätzung und Respekt einander gegenüber. Diese Grundwerte sind notwendig, wenn der österreichische Medienmarkt den viel zitierten "Schulterschluss" schaffen und sich erfolgreich gegen die internationalen Giganten zur Wehr setzen will.


Mit der Wahl von Roland Weißmann zum neuen ORF-Generaldirektor haben die Entscheidungsträger signalisiert, dass sie einen Wechsel wollen. In seinem Bewerbungskonzept kündigte Weissmann eine neue ORF-Unternehmenskultur an, die unter anderem auf Verantwortung und Transparenz beruhen soll. Gut so! Für das größte Medienunternehmen Österreichs, das gleichzeitig am stärksten subventioniert wird, muss maximale Transparenz gelten.

Gleichzeitig muss der ORF in einer Zeit, in der journalistische Standards und demokratische Strukturen durch verantwortungslose und weitgehend unregulierte Social-Media-Plattformen bedroht werden, Verantwortung für den österreichischen Medienstandort übernehmen. Er muss sich von seinem Selbstverständnis her vom erbitterten Wettbewerber zum echten Kooperationspartner entwickeln und Medienvielfalt und -qualität in Österreich aktiv unterstützen. Denn die anstehenden Herausforderungen im Medienmarkt können wir nur gemeinsam bewältigen.

Ich bin zuversichtlich, dass dies gelingen kann. Ich glaube an die Qualität und Innovationskraft der österreichischen Medienunternehmen und an die Kraft von Kooperation. Roland Weißmann selbst hat in seinem Konzept und in zahlreichen Interviews mehrfach seinen Wunsch nach Kooperation des ORF mit privaten Medien geäußert. Auch die private Rundfunkbranche hat großes Interesse an zielorientierten und erfolgversprechenden Kooperationen mit dem ORF und mit anderen Medienhäusern.

Ich gratuliere Roland Weißmann sehr herzlich zur Bestellung zum neuen ORF-Generaldirektor und freue mich zugleich auf den Austausch mit ihm. Gerne möchten wir mit ihm und seinem Team gemeinsam ausloten, welche neuen Wege wir beschreiten können, um den österreichischen Medienmarkt in seiner Vielfalt und seiner Qualität auch für die Zukunft nachhaltig und gemeinsam abzusichern. Haben wir gemeinsam den Mut zu Kooperation!

stats