Yesss! we can
 

Yesss! we can

#

A1 ist mit der Diskontmarke aus dem Orange-Portfolio nun die Nummer Eins im Prepaid-Markt

Darf Drei - darf Drei nicht? Diese Frage dominierte naturgemäß die Übernahme von Orange durch Hutchison 3G Austria. Der damit verbundene Deal zwischen Orange und A1 geriet dabei etwas in den Hintergrund - ungerechtfertigterweise. Denn: Die Übernahme der 720.000 Yesss!-Kunden (vormals ein Unternehmen von Orange) durch A1 hat natürlich erhebliche Auswirkungen auf den heimischen Mobilfunkmarkt: A1 kann mit einem Marktanteil von 45 Prozent seine Führerschaft festigen und ist nun auch im Prepaid-Segement die Nummer eins. Immerhin telefonieren 650.000 der Yesss!-Kunden mit Wertkarten. Die A1-eigene Diskont-Marke Bob hat überwiegend Post-Paid-Kunden. Hannes Ametsreiter, CEO von A1 und der Telekom Austria Group, meint: "Ab Sommer werden Yesss!-Kunden dann das A1 Netz nutzen können." Durch diese Migration würden die Yesss!-Kunden von der "flächendeckenden Top-Netzqualität" des A1-Netzes profitieren können.

Yesss! beschäftigt derzeit 18 Mitarbeiter und unterhält ein Call-Center in Horn - A1 übernimmt beides. Peter Nebenführ, Geschäftsführer von Yesss! betont: "Die Mannschaft von Yesss! ist eine der schlanksten und schlagkräftigsten Truppen im Mobilfunkmarkt in Österreich und hat innerhalb kürzester Zeit eine Top-Marke geschaffen.

Die Yesss! Telekommunikation GmbH existiert unter diesem Namen seit dem 1. April 2005. Sie betreibt unter der Marke Yesss! Diskont-Telefonie in den Bereichen Mobilfunk, Festnetz und Mobiles Breitband. Im Jahr 2012 erwirtschaftete die Yesss! Telekommunikation GmbH etwa 50 Millionen Euro Umsatz bei einem Marktanteil von circa 5,6 Prozent.
stats