Kampagne: Werbung für die Webanalyse: 'Sagen ...
 
Kampagne

Werbung für die Webanalyse: 'Sagen Sie Ja zur ÖWA!'

ÖWA

In einer breit angelegten Werbekampagne in Print und Online werben Mitglieder der ÖWA für die Österreichische Webanalyse.

"Wir brauchen nicht Big Data, wir brauchen serious Data" oder "Ich bin für die immerwährende Neutralität, vor allem bei der Webanalyse" sind zwei der markanten Slogans, mit denen die Österreichische Webanalyse (ÖWA) in einer neuen Kampagne für eine neutrale, seriöse und österreichische Webanalyse wirbt. Mitglieder der ÖWA, darunter Georg Doppelhofer von den RegionalMedien Austria, Gerlinde Hinterleitner vom Standard, Hermann Petz von der Tiroler Tageszeitung und Nikolaus Beier von Laola1, bekennen sich darin zur ÖWA.

"Sagen Sie JA zur ÖWA, schauen Sie auf das Prüfsiegel" - dieser Appell richtet sich an Unternehmen und Konsumenten gleichermaßen und möchte Vertrauen schaffen für den österreichischen Werbemarkt und für die Mitglieder der ÖWA, heißt es in einer Aussendung. Darin wird hervorgehoben, dass das ÖWA-Prüfsiegel "für den unabhängigen und objektiven Vergleich aller Unternehmen und Institutionen, die an der österreichischen Webanalyse teilnehmen" steht. Die Teilnehmer der Studie sind berechtigt, das Prüfzeichen zu führen, werden regelmäßig geprüft und bekennen sich zu Transparenz und Seriosität am Markt. Die Kampagne läuft im Schaltzeitraum zwischen Ende November 2021 bis Ende Jänner 2022. Mitte Dezember soll die neue, generalüberholte ÖWA erstmals präsentiert werden.
stats