Werbepreis: Call for Entries zu den Effie Awa...
 
Werbepreis

Call for Entries zu den Effie Awards 2021: Einreichungen ab Ende Mai möglich

IAA
Die neue Effie-Kampagne kommt von der ÖBB-Werbung.
Die neue Effie-Kampagne kommt von der ÖBB-Werbung.

Alle Infos zu Kategorien und Einreichprozess. Plus: Jurymitglieder gesucht. Vergabe beim Live-Event am 3. November.

Board- und Juryvorsitzender Joachim Feher und die Effie-Boardmitglieder Magdalena Hankus, Thomas Prantner, Karin Seywald-Czihak und Lukas Unger gaben gestern erste Hintergrundinfos zu Einreichungen, Gebühren, Juryprozess und zur Preisverleihung. Von 31. Mai bis 18. Juli 2021 sind demnach Einreichungen in 17 Kategorien möglich.

"Nach dem Effie ist immer vor dem Effie und der große Erfolg der vorjährigen Awards legt die Latte natürlich hoch. Wir bleiben unserem Credo − einer kontinuierlichen Weiterentwicklung – treu und haben uns auch für 2021 viel vorgenommen. Das Einreichtool wird noch moderner und anwenderfreundlicher, die Einreichgebühren bleiben auf dem vergünstigten Vorjahresniveau und es gibt eine neue branchenübergreifende Kategorie", so Joachim Feher, Effie-Board- und Juryvorsitzender und Geschäftsführer RMS Austria.

Schon 2020 wurden die Einreichgebühren halbiert (€ 149,-- statt 290.--). Das wird in dieser Form auch dieses Jahr beibehalten. Wer für mehrere Effies einreicht, kommt in den Genuss der Staffelprämie: Bei drei Einreichungen werden nur zwei, bei sechs nur vier verrechnet. ErsteinreicherInnen erhalten einen einmaligen Welcome-Bonus von 20 Prozent auf alle Einreichungen. Zusätzliches Goodie: Jede EinreicherIn bekommt on top eine IAA-Schnupper-Mitgliedschaft für eine Kunden- oder Agenturvertreterin. Damit können alle IAA-Leistungen bis Ende 2021 kostenlos in Anspruch genommen werden.

Die Einreichworkshops seien schon jetzt stark nachgefragt und werden so wie im Vorjahr als kostenlose einstündige virtuelle Zoom-Meetings abgehalten. Anmeldungen für die Workshops am 26. oder 28. Mai 2021 sind ab sofort unter office@iaa-austria.at möglich.

Neue Kategorie 'Digital Businesses'

Neben den bekannten zehn Branchenkategorien kann 2021 auch in sieben branchenübergreifenden Kategorien und beim IAA Audience Award eingereicht werden. Vor allem die branchenübergreifenden Kategorien wurden im letzten Jahr stark nachgefragt, rund 50 Prozent aller Einreichungen wurden hier vorgenommen.

Die neue Kategorie Digital Businesses soll 
Maßnahmen und/oder Kampagnen abdecken, in deren Mittelpunkt der Erfolg im digitalen Raum steht. Zugelassen sind alle Arbeiten, die durch den Einsatz von On- und Offline-Maßnahmen nachweislich den digitalen Erfolg möglich gemacht haben. Kennzahlen, die dies belegen können, wären Umsätze aus Online-Shops, Einsparungen im Call Center durch den Einsatz von Chat Boots, Wertsteigerung der Warenkörbe oder CPX Optimierung.

ORF-TVthek hostet den IAA Audience Award

2021 widmet sich dieser Sonderpreis jenen Werbekampagnen, die eine optimistische Haltung einnehmen und die derzeitige Lebenssituation positiv beeinflussen. "Wir suchen vertrauensbildende Kampagnen, die Mut und Zuversicht geben. Arbeiten, die den Bezug zu unserem Land, zu Familie und Freunden unterstreichen und gute Stimmung bringen. Kurzum Kampagnen, zu denen wir uneingeschränkt JA sagen und die uns mit jeder Menge positiven Vibes versorgen," so Thomas Prantner, ORF-Onlinechef und Vizepräsident der IAA.

Einreichberechtigt sind alle Werbekampagnen von Unternehmen, Agenturen, NGOs, NPOs, die 2020 oder bis zum 30. 6. 2021 erschienen sind. Unter allen eingereichten Cases wählen die IAA-Mitglieder per Online-Voting im ersten Schritt die drei besten Kampagnen. Wer diesen Sonderpreis tatsächlich entgegennehmen kann, bestimmen dann alle anwesenden Gäste mittels Publikumsvoting im Rahmen der Effie-Preisverleihung.

Teil der Effie-Jury werden.
IAA
Teil der Effie-Jury werden.

Neuerlich Eigennominierung für die Jury möglich

Die Effie-Jury setzt sich wie immer aus namhaften Kunden-, Agentur-, Medien- und WissenschaftsvertreterInnen mit fachlichem Background zusammen, wobei Frauen und Männer gleichermaßen repräsentiert sind. Neben den von den Mitgliedern des IAA Vorstands und des IAA Advisory Boards nominierten JurorInnen gibt es seit dem 2020 auch die Möglichkeit der Eigennominierung. Wer sein Know-how und seine Expertise in die Jury einbringen möchte, kann sich vom 1. bis 27. Juni 2021 unter office@iaa-austria.at mit einer Kurzinformation zu Person und Branchenerfahrung bewerben. Voraussetzung ist, noch nie beim Effie juriert zu haben. Die tatsächliche Zusammensetzung der Jury erfolgt unter notarieller Aufsicht durch ein Losentscheid.

Im bewährten zweistufigen Jurierungsprozess eruieren die JurorInnen zunächst online die Aufsteigerkampagnen, die dann in einer, voraussichtlich virtuellen, Jurysitzung diskutiert und erneut unabhängig voneinander bewertet werden. Die Ergebnisse aus Online- und Livejury fließen zu je 50 Prozent in die Gesamtnote ein. Die Namen der JurorInnen werden erst nach den Jurysitzungen bekanntgegeben, um Beeinflussungen weitestgehend zu unterbinden.


Das Sujet für die Gala am 3. November.
IAA
Das Sujet für die Gala am 3. November.

Kampagne kommt von ÖBB-Werbung

Bunt und auffällig – so präsentiert sich die Effie-Kampagne 2021. Mit markigen Sprüchen kommentiert der Effie "seinen" Preis, die Jury, Einreichworkshops- und Möglichkeiten, sowie die Gala selbst. Konzipiert wurde die Werbe- und Kommunikationskampagne von der ÖBB Werbung. Karin Seywald-Czihak: "Der Effie ist dieses Jahr nicht nur gnadenlos ehrlich, sondern auch gnadenlos auffällig. Er versprüht farbenfrohe Aufbruchsstimmung und lädt dadurch effektiv und direkt zum Einreichen, Workshoppen und Abfeiern ein."

Gala am 3. November

Die Würdigung der PreisträgerInnen selbst findet am 3. November in der Halle E des Museumsquartiers statt. Moderiert wird das Event vom TV-Duo Kathi Wörndl (RTL 2) und Philipp Hansa (ORF).
stats