Tchibo setzt auf Crowdsourcing
 

Tchibo setzt auf Crowdsourcing

Mitte Juli kommt die zweite Welle von "tchiboideas.de" in die Läden.

Letztes Jahr hat der Kaffeeröster seine Betaversion Tchiboideas.de gelauncht. Jetzt wird bereits die zweite Staffel Realität und findet Einzug im Tchibo-Angebot. Die Idee dahinter: Crowdsourcing. Auf der Ideenplattform Tchiboideas.de können Konsumenten Ihre alltäglichen Produktprobleme und - wünsche posten und Hobbydesigner ihre Produkt- und Designlösungen dazu veröffentlichen. Eine Jury kürt jeden Monat die besten Lösungen. Das Ziel dahinter: Kundenbindung.

Ab Mitte Juli sind nun die neuesten Produktinnovationen als kreativer Output der Crowdsourcing-Plattform im Handel erhältlich: ein Küchenschneidebrett mit integrierter Auffangschale sowie die kindersichere WC-Bürste. Mindestens sechs weitere Ideen sollen dieses Jahr noch den Weg in die Tchibo-Filailen finden, heißt es.
stats