'Strategie ist ureigenste Unternehmensaufgabe...
 

'Strategie ist ureigenste Unternehmensaufgabe'

Der AMA-Gesamtetat wanderte kürzlich an Wien Nord und Media1. Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing, stand HORIZONT dazu Rede und Antwort

HORIZONT: Die AMA hat ihren Gesamtetat ausgeschrieben und das bereits im November 2014 – zum ersten Mal wurde eine Agentur für alle Produktbereiche und das Gütesiegel gesucht. Welche Agenturen (Werbung und Media) haben den Zuschlag erhalten und welche Agenturen standen zur Auswahl?

Michael Blass: AMA steht für die Güte unserer Nahrungsmittel, das AMA-Gütesiegel ist das Flagschiff der Lebensmittelqualität und die Mutter der Qualitätszeichen in diesem Land. Ebenso geht es darum, das Wertebewusstsein für Nahrungsmittel zu stärken, die aus unseren regionalen Kreisläufen in die Hände der Konsumentinnen und Konsumenten gelangen. Diese Botschaften sollen Herz und Hirn der Österreicher erreichen. Die Bietergemeinschaft Wien Nord und Media1 konnte uns in einem anspruchsvollen EU-weiten Wettbewerb überzeugen. Auch andere Bieterkonsortien, die zur Crème de la Crème der Szene zählen, haben stimmige Konzepte erarbeitet.

HORIZONT: Warum wurde diese Entscheidung getroffen, bzw. warum hat Sie genau dieses Tandem überzeugt?

Blass: Wir haben gemeinsam mit unseren Beratern Lois Grill und Peter Reinecke sowie der Vergaberechtskanzlei Schwartz Huber-Medek & Partner ein Bewertungsschema erstellt und so die Zuschlagskriterien für die Jury objektiviert. Zudem war die Treffsicherheit bei den mediarelevanten Leistungen und nicht zuletzt das Zusammenspiel von Kreativ- und Mediaagentur mitentscheidend.

HORIZONT: Der Plan sah den Jänner als Monat der Entscheidung vor – warum hat es doch länger gedauert?

Blass: Pläne haben es an sich, dass sie ehrgeizig angelegt sind. Wir haben uns für eine Vergabe nach dem Typus des Verhandlungsverfahrens entschieden – und für uns steht auch bei Gesprächen über die Vertragsgestaltung Qualität an der Spitze der Prioritäten.


HORIZONT: Wie wird nun die Bewerbung der AMA aussehen, wann kommt die erste Kampagne und worauf wird sie fokussieren? Welches Ziel soll sie erfüllen?

Blass: Wichtig ist vor allem, die Güte unserer Nahrungsmittel ins Zentrum zu rücken. Es hat einen triftigen Grund, dass wir als unabhängige Stelle das AMA-Gütesiegel und das AMA-Biosiegel nur vergeben, wenn ein Nahrungsmittel das österreichische Prinzip der Strenge bei Lebensmitteln und damit den Anspruch der Bürger erfüllt. Lassen Sie sich von der Kampagne überraschen!

HORIZONT: Besteht schon Klarheit, welche Medien Sie bedienen werden?

Blass: Für uns zählen auch bei den Medienpartnern Können, Preis-Leistung und Professionalität. Als Organisation mit öffentlich-rechtlichem Auftrag wird sich die AMA-Marketing bei ihren Schaltungen auch in den nächsten Jahren auf die Expertise einer professionell aufgestellten Medienagentur stützen. Unsere Entscheidungen unterliegen einer Reihe von ex-post Überprüfungen. Sie müssen objektivierbar und für kontrollierende Stellen transparent sein.

HORIZONT: Sie meinten zuletzt, dass Sie eine Agentur suchen, die die Strategie, die von der AMA selbst ausgearbeitet wird, als Dienstleister gut umsetzt – wie war diese Vorgabe für die Agenturen und gab es hier auch Feedback auf etwaige Vorgaben, die die geplante Strategie veränderten? Bzw. was ist die Strategie von der Sie hier gesprochen haben, die nun kreativ umgesetzt wird?

Blass: Strategie ist ureigenste Unternehmensaufgabe. Es geht in der Informationsvermittlung um die AMA-Siegel und die AMA-Werte wie Regionalität, Frische und Saisonalität. Die Güte- und Werte-Kommunikation benötigt einen roten Faden, der alles schlüssig bindet. Bei der  Umsetzung unseres strategischen Konzeptes sind wir für Inputs sehr aufgeschlossen. Und ja: State of the Art – Agenturen verstehen diesen Anspruch und speisen smarte, impactstarke Ideen ein, um Nutzen und Relevanz der AMA-Kernwerte – Güte, Qualität und Werte – zu emotionalisieren.

HORIZONT: Ist es richtig, dass das Budget bei zehn Millionen Euro liegt?

Blass: Wir gehen von einer mehrjährigen Zusammenarbeit aus. Das Budget dafür wiegt schwerer.

HORIZONT: Was macht gute Werbung aus?

Blass: Zunächst müssen das Produkt und seine Botschaft passen. Darauf baut gute Werbung auf: einmalig, glaubwürdig und wertschätzend für die Zielgruppe.
stats