Sponsoring: ZTE wird Partner der Handball Lig...
 
Sponsoring

ZTE wird Partner der Handball Ligen Austria

ZTE HLA
Vertragsunterzeichnung zwischen Christian Woschitz, ZTE President of CEE, und HLA Präsident Boris Nemsic
Vertragsunterzeichnung zwischen Christian Woschitz, ZTE President of CEE, und HLA Präsident Boris Nemsic

Seit 2009 ist der chinesische Telekommunikations- und Netzwerkausrüster ZTE mit einem eigenen Standort in Österreich vertreten. Nun fungiert ZTE ab dem 1. Juli 2022 als Technologie-Partner und neuer Namensgeber der HLA. Die beiden höchsten Spielklassen im Männer-Handball werden ab der Saison 2022/2023 als ZTE HLA Meisterliga und ZTE HLA Challenge geführt.

Ein Jahr waren die Handball Ligen Austria ohne Naming Right Partner unterwegs, jetzt konnten die ZTE als Namensgeber sowie Technologie-Partner und Sponsor für sich gewinnen. Die beiden höchsten Spielligen der Männer werden ab dem 1. Juli als ZTE HLA Meisterliga und ZTE HLA Challenge bezeichnet. Als Technologie-Partner soll der Telekommunikations- und Netzwerkausrüster aus China, der seit 2009 einen Standort in Österreich hält, die HLA in Digitalisierungsagenden unterstützen. Ziel der „Digitalen Handball-Arena“ soll es sein, allen Zuschauer:innen das gesamte Spektrum der ZTE Handball Ligen Austria in den Hallen selbst, aber auch von Zuhause aus greifbar und spürbar zu machen. Die Nutzer:innen der „Digitalen Handball-Arena“ sollen dabei, ganz nach dem Motto „mobile first“, sämtliche Informationen aus einer Hand bekommen. Außerdem erhält der neue Namensgeber auch weitere Vermarktungs- und Kommunikationsflächen in den Hallen, beispielsweise Bodenkleber und LED-Bande sowie im Online-Bereich.

Christian Woschitz, President for Central Eastern Europe ZTE und ab dem 1. Juli auch "Technologie-Berater des HLA Präsidiums", sagt: „Wir wollen mit dieser strategischen Partnerschaft dazu beitragen, die digitale Infrastruktur der Handball-Ligen in Österreich nachhaltig zu modernisieren – unser Ziel ist ganz klar, die HLA mittelfristig zur digitalsten Handball-Liga Europas zu transformieren. Unsere Technologien haben das Potenzial, das Fanerlebnis auf unterschiedlichen Ebenen zu revolutionieren. Gerade im 5G-Bereich sind wir ständig auf der Suche nach Projekten, um mit innovativen Anwendungen lokale Wertschöpfung und nachhaltigen Mehrwert zu generieren. Mit der HLA haben wir einen ambitionierten Partner gefunden, um die Digitalisierung des Sports in Österreich voranzutreiben.“ Boris Nemsic, Präsident ZTE HLA, fügt hinzu: „Wir sind sehr froh über die Partnerschaft mit ZTE, einem Weltkonzern, der technologisch ganz vorne steht. Das wird für unsere Fans eine ganz neue Dimension in der Digitalisierung bringen und die Fans dürfen sich auf einige Überraschungen im Zuge dieser Kooperation geben."
stats