Sky Deutschland reduziert rote Zahlen
 

Sky Deutschland reduziert rote Zahlen

Unterm Strich Verlust von 14,2 Mio. Euro

Der Bezahlsender Sky Deutschland hat auf dem Weg aus den roten Zahlen einen weiteren großen Schritt gemacht. Auch im dritten Quartal legte der Konzern bei den Abo-Zahlen weiter zu. Der Umsatz kletterte zwischen Juli und September um fast 20 Prozent auf knapp 393 Mio. Euro, wie das zum Medienimperium von Milliardär Rupert Murdoch gehörende Unternehmen am Dienstag in München mitteilte.

Vor Zinsen und Steuern (EBIT) schrieb der Sender schwarze Zahlen und verbuchte ein Plus von gut 6 Mio. Euro. Unter dem Strich steht weiter ein Verlust von 14,2 Mio. Euro, der aber erneut geringer ausfiel als im Vorjahreszeitraum.

(APA/dpa)
stats