Seefeld will zeigen, 'wo der echte Winter zuh...
 

Seefeld will zeigen, 'wo der echte Winter zuhause ist'

stoff
Die Tiroler Region Seefeld verwies in der Schalke-Halle mit Kunstschnee auf ihren echten Schnee.
Die Tiroler Region Seefeld verwies in der Schalke-Halle mit Kunstschnee auf ihren echten Schnee.

Die Olympiaregion Seefeld und die Wiener Werbeagentur stoff warben vor Millionenpublikum für ihren „Winter USP“ – während des Biathlon-Wettkampfs in der Fußballarena von Schalke 04.

Bei der Biathlon World Team Challenge im deutschen Gelsenkirchen demonstrierte die Olympiaregion Seefeld einem Millionenpublikum im TV sowie 45.000 Besuchern vor Ort mit einem Augenzwinkern, „wo der echte Winter zuhause ist“. Während unter dem Hallendach der Fußballarena des deutschen Clubs Schalke 04 jährlich eine künstliche Winterlandschaft inszeniert wird, setze Seefeld „auf ein echtes Naturerlebnis, authentische Gastfreundschaft und eine Top-Lage“, wie die Region betont. 

Idee und Konzept stammen von der Wiener Agentur stoff, die bereits unter ihrem früheren Namen SR1 mit der Irrfahrt der Seefelder Pistenraupe für internationales Aufsehen (und auch viel Kritik) gesorgt hatte.

'Zeigen, dass es auch noch echten Winter da draußen gibt'

Auf LED-Banden, Vidi-Walls, einem Promotionstand und auf Print-Anzeigen wurden Botschaften wie „Echt Langlaufen“ und „Echter Winter“ eingespielt. „Wir möchten die Kernkompetenzen unserer Marke in sämtlichen Kanälen spürbar werden lassen, deshalb ist die Veranstaltung auf Schalke mit seinem wintersportbegeisterten Publikum ideal, um unsere Positionierung nach außen zu tragen und zu zeigen, dass es auch noch echten Winter da draußen gibt“, so Elias Walser, Geschäftsführer der Olympiaregion Seefeld.

stats