Samsung und das Leopold Museum launchen "Art ...
 

Samsung und das Leopold Museum launchen "Art of Feeling"

Das Projekt, das bis Ende Juli läuft, macht die Gefühle der Museumsbesucher sichtbar

Kunst und Technologie – diese beiden Gebiete wollen Samsung und das Leopold Museum Wien mit dem Projekt "Art of Feeling", das am 8. Juli gestartet ist und bis Ende des Monats läuft, vereinen. Besucher der aktuellen Ausstellungen "Tracey Emin", "Egon Schiele" und "Vienna 1900" haben die Möglichkeit, sich ein Samsung Galaxy S6 Smartphone auszuborgen und mit der "Art of Feeling"-App ihre Gefühle zu den ausgestellten Bildern, die mit einem NFC-Tag versehen sind, vermerken.

Ob "überrascht", "fröhlich",  "neugierig", "melancholisch" oder auch "schockiert" – jede Emotion wird durch einen Farbton repräsentiert, am Ende der Gefühlsreise des Museumsbesuchers entsteht somit ein einzigartiges Kunstwerk, welches ausgedruckt mit nachhause genommen und/oder per E-Mail versendet und mit Freunden geteilt werden kann.

"Diese innovative App ermöglicht nicht nur einen gänzlich neuen Zugang zur Kunst über die eigenen Gefühlswelten, sondern macht aus den Beobachtern Künstler. Die Besucherinnen und Besucher schaffen selbst einzigartige und wunderschöne Kunstwerke auf der Grundlage ihrer ganz persönlichen Erfahrung", so Museumsdirektor Franz Smola. Dazu ergänzt Gregor Almássy, Director Corporate Marketing & Customer Service bei der Samsung Electronics Austria GmbH: "Kunst und Gefühle sind unzertrennlich – diese Beziehung zum Ausdruck zu bringen ist aber oftmals schwierig. Umso mehr freut es mich, dass Samsung mit ‚Art of Feeling‘ den Besuchern ermöglicht ihre Gefühle zu visualisieren. Mit diesem Projekt unterstreicht Samsung einmal mehr seine technologische Vorreiterrolle, bei der das ‚Erlebbarmachen‘ stets im Vordergrund steht."
stats