Russland & Ukraine: Wie der Krieg Märkte verä...
 
Russland & Ukraine

Wie der Krieg Märkte verändert und Marken fordert

Feydzhet Shabanov / adobe.stock.com

Der Krieg in der Ukraine zeigt bereits Folgen für die globale Ökonomie. Wie Marken reagieren müssen und sich Märkte wirtschaftlich verändern, die Einstellung der Konsumenten wandelt sowie etwaige Gratwanderungen meistern lassen.

Es ist keine Krise. Es ist Krieg. In Europa. Seit Wladimir Putin vor zweieinhalb Wochen in die Ukraine einmarschiert ist, ist nichts mehr, wie es war. Was dieser Umstand für die Millionen Menschen in der Ukraine bedeutet, ist nur schwer (in Worte) zu fassen. Angesichts dessen rücken ökonomische Fragen natürlich in den Hintergrund. Klar ist aber ebenso: Die Industrie muss sich neuen, teils noch nie dagewesenen Hürden stellen. Denn für die Weltwirtschaft hat der Krieg weitreichende Konsequenzen – während jene der weiter grassierenden Pandemie noch lange nicht bewältigt sind.

Russland zeichnet für zehn Prozent und die Ukraine für vier Prozent der globalen Weizenexporte verantwortlich. Österreich steht vor einschneidenden Fragen wie der künftigen Versorgungssicherheit bei Gas und Öl aus Russland. Der Aufschwung hierzulande und im Euroraum dürfte etwas gebremst werden, verkündete das WIFO am Mittwoch. Die Wirtschaftsleistung lag vor dem Ausbruch – wie ja auch die Werbebilanz – auf dem Vor-Corona-Niveau. Die hohen Rohstoffpreise haben durch den Krieg wiederum einen neuerlichen Schub erhalten, was die Realeinkommen der privaten Haushalte über längere Zeit dämpfen wird. Sollten Gas-Lieferungen gedrosselt werden, werde es im Laufe des Jahres zu Produktionsausfällen in einigen Bereichen der Industrie kommen, so Expert:innen. Der direkte Warenhandel mit Russland habe aber schon seit der Krim-Krise und den damit zusammenhängenden Sanktionen abgenommen, das Volumen sei somit entsprechend gering.

Marken-Rückzug aus Russland

Mittlerweile ist Russland, und zunehmend auch Belarus, mit zahlreichen Sanktionen belegt. Laut einer Simulationsberechnung des IfW Kiel und des WIFO würde eine wirtschaftliche Entkoppelung Russlands zu einem Einbruch des russischen BIP um 9,7 Prozent führen. Österreich müsste „nur“ mit einem Minus von 0,28 Prozent rechnen, Österreichs größter Handelspartner Deutschland mit minus 0,4 Prozent. Täglich verkündet derzeit ein Megakonzern nach dem anderen seinen Rückzug aus dem Land, ob wegen der Sanktionen oder aus Protest, ob McDonald’s, Starbucks, Coca-Cola, Pepsi oder Ikea. Dabei eröffnete McDonald’s seine erste Filiale in Moskau noch vor dem Fall des Eisernen Vorhangs, nun werden alle 850 Restaurants zugesperrt. Pepsi verkaufte seine Produkte dort seit über sechs Jahrzehnten, somit auch während der Zeit der Sowjetunion, und verbuchte so circa vier Prozent seiner konzernweiten Erl&

Jetzt kostenfrei registrieren und diesen H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet das HORIZONT Newsletter-Paket. (HORIZONT am Morgen, HORIZONT am Abend Newsletter, Das steht im neuen HORIZONT und den HORIZONT Newsflash)
Hinweis: Sie können die Newsletter jederzeit einzeln abbestellen.

 
Registrieren

Wir speichern und verarbeiten Ihre für die Zusendung des HORIZONT Newsletters verarbeiteten Daten auf Grundlage der von Ihnen bei der Newsletter-Anmeldung abgegebenen Einwilligung.

Grundsätzlich bewahrt Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten auf, solange Sie für Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H.-Dienste angemeldet sind. Darüber hinaus speichert Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten sicherheitshalber zu Nachweiszwecken, solange Rechtsansprüche im Zusammenhang mit dem Versand des Newsletters bzw. Einladungen geltend gemacht werden können.

Im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte:

Widerruf der Einwilligung
Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, sind Sie berechtigt, Ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Dadurch wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

Recht auf Auskunft
Sie können Auskunft zur Herkunft, zu den Kategorien, zur Speicherdauer, zu den Empfängern, zum Zweck der zu ihrer Person von uns verarbeiteten Daten und zur Art ihrer Verarbeitung verlangen.

Recht auf Berichtigung und Löschung
Falls wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, die unrichtig oder unvollständig sind, können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Sie können weiters die Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten verlangen.

Recht auf Einschränkung
Ist unklar, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden, so können Sie ab 25.05.2018 die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur endgültigen Klärung dieser Frage verlangen.

Widerspruchsrecht
Auch wenn die Daten zu Ihrer Person richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie in besonderen, von Ihnen zu begründenden Situationen der Verarbeitung dieser Daten widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Per 25.05.2018 können Sie die von Manstein zu ihrer Person verarbeiteten Daten, die wir von Ihnen selbst erhalten haben, in einem von Ihnen bestimmten, maschinenlesbaren Format erhalten oder uns mit der direkten Übermittlung dieser Daten an einen von Ihnen gewählten Dritten beauftragen, sofern dieser Empfänger uns dies aus technischer Sicht ermöglicht und der Datenübertragung weder ein unvertretbarer Aufwand noch gesetzliche oder sonstige Verschwiegenheitspflichten oder Vertraulichkeitserwägungen unsererseits oder dritter Personen entgegen stehen.

Sonstige Hinweise
Beachten Sie bitte, dass diese Rechte einander ergänzen, sodass Sie nur entweder die Berichtigung bzw. Vervollständigung Ihrer Daten oder deren Löschung verlangen können.

Wenden Sie sich bitte zur Geltendmachung aller vorgenannten Rechte schriftlich (per Brief oder E-Mail) oder telefonisch an den untenstehenden Kontakt.

Ab 25.05.2018 steht Ihnen außerdem ein Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt.

Unsere Kontaktdaten:
Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H.
EURO PLAZA 5, Gebäude J1
Kranichberggasse 4
1120 Wien
E-Mail: datenschutz@manstein.at

Abbrechen

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats