Regionale Werbekampagne rundet von der EU gef...
 

Regionale Werbekampagne rundet von der EU gefördertes Naturschutzprojekt "Ausseerland" ab

Moritz Nachtschatt
Die interaktive Außenwerbefläche am Ödensee lädt alle Besucher ein, selbst Teil der Kampagne zu werden.
Die interaktive Außenwerbefläche am Ödensee lädt alle Besucher ein, selbst Teil der Kampagne zu werden.

Die regionale Kommunikationskampagne bildet zugleich Höhepunkt sowie Abschluss eines sechsjährigen regionalen Naturschutzprojektes und lädt Besucher dazu ein, selbst Teil der Kampagne zu werden.

"Das grüne Herz vom grünen Herzen" titelt die regionale Kommunikationskampagne, die noch bis Anfang September zu sehen sein wird und dabei eine interaktive Außenwerbefläche am Ödensee in den Mittelpunkt stellt. Mittels eines einfachen Selfies können alle Besucher zum "Kampagnengesicht" werden und damit eine persönliche Botschaft an die eigene Community im In- und Ausland zu versenden.

Rund 5,7 Millionen Euro wurden seit 2013 im Rahmen dieses LIFE+ Projektes investiert, das die Österreichischen Bundesforste als größter Naturraumbewirtschafter der Region auf ihren Flächen umgesetzt haben. "Im Ausseerland ist die Natur ein hoch geschätztes Gut. Um sie zu bewahren, muss auch Geld in die Hand genommen werden. Durch die finanzielle Unterstützung der EU wird der Naturschutz den Menschen präsent", erklärt Projektleiterin Anna-Sophie Pirtscher von den Österreichischen Bundesforsten.

Der Werbeauftritt, der mit Bildern aus der Region arbeitet, wird durch weitere Outdoor- und umfangreiche Social Media-Elemente, die zum Teilen, "Liken", "Zwitschern" und Kommentieren einladen, ergänzt. Ziel ist es, auf die Maßnahmen der Europäischen Union für Regionen aufmerksam zu machen. Unter dem Titel "EU in my region" werden dazu noch bis Ende 2019 zahlreiche Orte und Regionen europäischer Mitgliedsländer vor den Vorhang geholt.

stats