'Recht auf Information': Initiative2030 start...
 
'Recht auf Information'

Initiative2030 startet Kampagne zu 17 UN-Nachhaltigkeitszielen

Wolfgang Voglhuber - VOGUS
Initiative2030-Gründer:innen Norbert Kraus und Pia-Melanie Musil, Gudrun Hauser-Zoubek (Marketingleitung, Adamah BioHof), Gerhard Zoubek (Gründer Adamah BioHof) und Kerstin Sellner (PR & Kommunikation, Adamah BioHof).
Initiative2030-Gründer:innen Norbert Kraus und Pia-Melanie Musil, Gudrun Hauser-Zoubek (Marketingleitung, Adamah BioHof), Gerhard Zoubek (Gründer Adamah BioHof) und Kerstin Sellner (PR & Kommunikation, Adamah BioHof).

Die Plakate und City Lights der ehrenamtlich aufgestellten Info-Kampagne sind noch diese Woche  zu sehen.

Die österreichische Info-Initiative „Initiative2030.eu - live the goals“ launchte zur Kommunikation der 17 „Sustainable Development Goals“ (SDGs) und der sogenannten „Good Life Goals“ (GLGs) mit vier Partnern, in Kooperation mit Gewista, eine Nachhaltigkeits-Plakat-Kampagne in Österreich. „Denn die Menschen haben ein Recht darauf, über die SDGs+GLGs als weltweit geltende Zielprogramme informiert zu sein“, so lautet der gemeinsame Tenor von Pia-Melanie Musil, Norbert Kraus und deren Partnern PEFC Austria (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes/ Programm zur Anerkennung von Forstzertifizierungssystemen), café + co, Adamah BioHof und dem Hubertus Magazin.
Norbert Kraus und Pia-Melanie Musil mit Martin Grasberger, Chefredakteur 'Hubertus & Weidwerk Magazin'.
Wolfgang Voglhuber - VOGUS
Norbert Kraus und Pia-Melanie Musil mit Martin Grasberger, Chefredakteur 'Hubertus & Weidwerk Magazin'.

'Wichtigste Information über gelebte Nachhaltigkeit an die Bevölkerung'

So sind noch bis 28. August in ganz Österreich, mit Schwerpunkt Wien, Plakate zu sehen, die nicht nur die genannten Unternehmen und ihr Engagement für die SDGs und GLGs kommunizieren, sondern auch die Bevölkerung über Inhalte dieser beiden international verbindlichen Zielprogramme für nachhaltige Entwicklung informieren sollen.

„Die öffentliche Kommunikation der SDGs+GLGs ist die wichtigste Information über gelebte Nachhaltigkeit an die Bevölkerung“, ist Musil überzeugt. „Wer nicht weiß, worum es tatsächlich geht und die Zielsetzungen nicht kennt, kann weder persönlich nach denselben verantwortungsvoll agieren noch die Zielerfüllung von Politik und Wirtschaft einfordern“, ergänzt Kraus. Zum Start der Kampagne veranstaltet die Initiative2030 mit dem PEFC Austria einen Fotorundgang der Plakatstellen auf der Wiener Mariahilfer Straße mit anschließendem Get-Together im Lokal Freiraum. 
Astrid Köberl (Marketing & Kommunikation, PEFC Austria), Kurt Ramskogler (Obmann PEFC Austria & Board Member PEFC International) und Pia-Melanie Musil.
Wolfgang Voglhuber - VOGUS
Astrid Köberl (Marketing & Kommunikation, PEFC Austria), Kurt Ramskogler (Obmann PEFC Austria & Board Member PEFC International) und Pia-Melanie Musil.

'Zwei Fliegen mit einer Klappe'

„Trotz einiger Hürden und Widrigkeiten“ sei es der Initiative gelungen, ihre Partner von der Idee zu überzeugen. „Gleichzeitig und als Verfechter der SDGs+GLGs, kommunizieren diese Partner öffentlich ihren eigenen Beitrag als Unternehmen zur Erfüllung dieser Nachhaltigkeitsziele. Zwei Fliegen mit einer Klappe.“ Organisation und Durchführung der Kampagne sowie Konzeption und Plakat-Design wurden von der Initiative2030 größtenteils ehrenamtlich übernommen.
Gerald Schütz (Senior Key Account Manager, Gewista Austria), Norbert Kraus, Birgit Steinmetz (Medienplanung, Gewista Austria), Pia-Melanie Musil und Fritz Kaltenegger (CEO café+co International Holding GmbH).
Wolfgang Voglhuber - VOGUS
Gerald Schütz (Senior Key Account Manager, Gewista Austria), Norbert Kraus, Birgit Steinmetz (Medienplanung, Gewista Austria), Pia-Melanie Musil und Fritz Kaltenegger (CEO café+co International Holding GmbH).

„Als künftiger Verein für nachhaltige (Markt-)Kommunikation, haben wir weitere Kommunikationsmaßnahmen und Projekte in Planung, um die Öffentlichkeit gemeinsam mit unseren rund 170 Partner:innen auf die enorme inhaltliche Bedeutung dieser 17 globalen UN-Ziele aufmerksam zu machen“, verrät Musil.

 

stats